Montag, 18. September 2017

Emmys: „Veep“ und „The Handmaid's Tale“ zu besten Serien gekürt

„Veep – Die Vizepräsidentin“ und „The Handmaids's Tale“ sind bei der Verleihung der US-Fernsehpreise Emmys als beste Serien ausgezeichnet worden. „Veep“ gewann in der Nacht zum Montag in Los Angeles den Emmy als beste Comedy-Serie, „The Handmaid's Tale“ als beste Drama-Serie.

Ann Dowd, Elisabeth Moss und Alexis Bledel mit dem Emmy für die beste Drama-Serie: „The Handmaid's Tale“.
Ann Dowd, Elisabeth Moss und Alexis Bledel mit dem Emmy für die beste Drama-Serie: „The Handmaid's Tale“. - Foto: © APA/AFP

„Veep“ handelt vom Alltag einer US-Vizepräsidentin und läuft seit 2012 beim US-Abokanal HBO, in Deutschland bei Sky Atlantic. Die Dystopie „The Handmaid's Tale“, basierend auf dem Buch „Der Report der Magd“ der kanadischen Schriftstellerin Margret Atwood, ist seit diesem Jahr beim Streamingdienst Hulu zu sehen.

Nicole Kidman gewinnt Emmy

Die Schauspielerin Nicole Kidman (50) ist für ihre Rolle in der Drama-Miniserie „Big Little Lies“ mit einem Emmy ausgezeichnet worden. Sie wolle die Auszeichnung mit ihrer Kollegin Reese Witherspoon teilen, die ebenfalls mitspielte und die Serie gemeinsam mit Kidman und einigen anderen auch produziert hat, sagte Kidman bei der Gala in der Nacht zum Montag in Los Angeles.

„Ohne dich würde ich nicht hier stehen“, sagte Kidman. Auch ihren beiden Töchtern, die sie mit dem Countrysänger Keith Urban hat, widmete die in einem roten Kleid erschienene Kidman die Auszeichnung. „Ich möchte, dass dieser Preis auf ihrem Regal steht, damit sie ihn jedes Mal ansehen können, wenn ich sie nicht ins Bett bringen kann, und sie wissen, das ist der Grund.“

Die Emmys, die als wichtigste Fernsehpreise der Welt gelten, wurden in diesem Jahr zum 69. Mal verliehen. Durch den Abend führte Late-Night-Moderator Stephen Colbert. Über die Sieger hatten zuvor die rund 22.000 Mitglieder der Academy for Television Arts & Sciences entschieden.

Neben Serien werden auch Fernsehfilme und TV-Shows ausgezeichnet. Die Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

- Beste Drama-Serie: „The Handmaid's Tale“
- Beste Comedy-Serie: „Veep“
- Bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie: Sterling K. Brown („This Is Us“)
- Beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie: Elisabeth Moss („The Handmaid's Tale“)
- Bester Nebendarsteller in einer Drama-Serie: John Lithgow („The Crown“)
- Beste Nebendarstellerin in einer Drama-Serie: Ann Dowd („The Handmaid's Tale“)
- Bester Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie: Donald Glover („Atlanta“)
- Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie: Julia Louis-Dreyfus („Veep“)
- Bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie: Alec Baldwin („Saturday Night Live“)
- Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie: Kate McKinnon („Saturday Night Live“)
- Beste Mini-Serie: „Big Little Lies“
- Bester Hauptdarsteller in einer Mini-Serie: Riz Ahmed („The Night Of“)
- Beste Hauptdarstellerin in einer Mini-Serie: Nicole Kidman („Big Little Lies“)
- Beste Nebendarstellerin in einer Mini-Serie oder einem TV-Film: Laura Dern („Big Little Lies“)
- Bester Nebendarsteller in einer Mini-Serie oder einem Film: Alexander Skarsgard („Big Little Lies“)

apa/dpa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol