Freitag, 22. April 2011

„Four Lions“: Terroristen lustig

Raben als Sprengstoffträger, Kostüme von Zeichentrickfiguren als Tarnung, und Bekennervideos, bei denen Freunde an ihre Geldschulden erinnert werden: Die Hauptdarsteller in Chris Morris' schwarzer, durch und durch politisch inkorrekter Komödie „Four Lions“ entsprechen nicht wirklich der herkömmlichen Vorstellung von Gotteskriegern, die im Dschihad der westlichen Welt einen Denkzettel verpassen wollen.

stol