Sonntag, 07. Juli 2019

„Klein gegen Groß“ erzielt Rekordwert

Die TV-Show „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ mit Kai Pflaume hat am Samstag mit 24,6 Prozent den besten Marktanteil seit dem Start der Show im Juni 2011 erzielt. Durchschnittlich 5,34 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die ARD-Sendung. Die höchste Reichweite der 194-minütigen Sendung lag bei 6,62 Millionen Menschen. Damit war die Show an diesem Tag auch die erfolgreichste Sendung im deutschen Fernsehen und Marktführer bei Jung und Alt. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen betrug 16,5 Prozent.

Der 8-jährige Nico ließ die Nachrichten-Profis blass aussehen beim Zuordnen der Koordinaten zu den Hauptstädten der Welt. Die im Bild eingeblendeten Koordinaten sind übrigens jene von Lissabon. - Foto: Screenshot ARD
Der 8-jährige Nico ließ die Nachrichten-Profis blass aussehen beim Zuordnen der Koordinaten zu den Hauptstädten der Welt. Die im Bild eingeblendeten Koordinaten sind übrigens jene von Lissabon. - Foto: Screenshot ARD

Lutz Marmor, Intendant des zuständigen NDR, ist begeistert: „‚Klein gegen Groß‘ begeistert immer wieder aufs Neue unsere Zuschauerinnen und Zuschauer. Die stets ideenreichen spielerischen Duelle der kleinen und großen Stars sind Unterhaltung im besten Sinn und Fernsehen für die ganze Familie. Herzlichen Glückwunsch an Kai Pflaume und das Team zu diesem Publikumserfolg.“

Mit 24 Prozent Marktanteil erzielte „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ auch im österreichischen Fernsehen ORF 1 die beste Quote seit dem Start. Die Sendung ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD in Koproduktion mit dem ORF, die Federführung liegt beim NDR.

In der Show dabei war unter anderen Moderator Jörg Pilawa, der sich im „Bus-Duell“ dem 9-jährigen Julan stellte, der ihn herausforderte, ein Streichholz mit einem fahrenden Reisebus zu entzünden. Kraft und Ausdauer waren beim Bauchmuskel-Duell zwischen Schauspielerin Emilia Schütte und ihrer 11-jährigen Herausforderin Sandra gefragt. Gleich zwei Nachrichtenprofis stellte sich der 8-jährige Nico, der gegen „Tagesschau“-Sprecher Jens Riwa und den österreichischen „Zeit im Bild“-Moderator Tarek Leiter antrat, um Hauptstädte anhand von geografischen Koordinaten zu erkennen.

Dazu gab es eine Weltpremiere bei „Klein gegen Groß“: Dieter Bohlen sang erstmals nach 16 Jahren wieder „Modern Talking“-Hits im Deutschen Fernsehen. Begleitet wurde er vom Filmorchester Babelsberg. Bohlen stellte sich zudem im Duell der 7-jährigen Shayenne, die ihn beim Erkennen von Melodien des erfolgreichen Duos herausforderte.

stol

stol