Samstag, 06. Oktober 2018

Banksy schreddert eigenes Bild nach Auktion

„Going, going, gone...“: So hat der weltbekannte Künstler Banksy am Samstag einen Instagram-Post kommentiert, nachdem sein Bild „Girl with a Balloon“ nur wenige Sekunden nach seiner Millionen-Versteigerung durch den Bildrahmen schredderte.

Der Schock steht den Anwesenden ins Gesicht geschrieben. - Foto: Instagram/banksy
Der Schock steht den Anwesenden ins Gesicht geschrieben. - Foto: Instagram/banksy

Die geschockten Blicke der Personen auf dem Foto sprechen Bände: Mit dieser Aktion hatte niemand im traditionsreichen Auktionshaus Sotheby's gerechnet. Nur wenige Sekunden vor der Aufnahme des Fotos war das Bild des bekannten Graffiti-Künstlers Banksy für 1,04 Millionen Pfund (1,2 Millionen Euro) an einen anonymen Telefonbieter versteigert worden.

Doch in dem Moment, als der Hammer fiel, setzte sich ein im Bilderrahmen versteckter Schredder in Gang - und schnitt das Millionenbild in Papierstreifen. Ob der Künstler - dessen Aussehen niemand kennt - selbst im Auktionssaal anwesend war und den Schredder aktiviert hat, ist noch nicht klar.

Das Kommentar „Going, going, gone...“ Banksys hat zwei Bedeutungen: Einerseits handelt es sich um die englische Formulierung für „Zum ersten, zum zweiten, zum dritten“. Wortwörtlich übersetzt schildert es den Schreddervorgang: „Es geht weg, es geht weg, es ist weg...“)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Going, going, gone...

Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am

Bei dem Bild handelt es sich um eine Reproduktion von einem der bekanntesten Banksy-Motive, einem Mädchen, das einen roten Herzballon fliegen lässt.

Das Personal des Auktionshauses zeigt sich geschockt: „Es scheint, als seien wir gerade gebanksyd worden“, erklärte der Direktor für Zeitgenössische Kunst bei Sotheby's Alex Branczik. Nun wird spekuliert, ob das Bild jetzt sogar noch wertvoller ist als vor dem Schreddern. 

„Der unerwartete Vorfall wurde sofort Kunst-Welt-Folklore und markiert sicherlich das erste Mal in der Auktions-Geschichte, dass sich ein Werk automatisch selbst geschreddert hat, nachdem es unter den Hammer gekommen ist“, teilte das Auktionshaus mit.

stol/liz

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol