Dienstag, 20. September 2016

Graffiti-Künstler aufgepasst: Wettbewerb am Laufen

Zum dritten Mal organisiert der Dachverband für Natur- und Umweltschutz einen Graffiti-Wettbewerb. Das Thema heuer: „Urban Green“.

Der Wettbewerb findet unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Bozen statt. - Foto: Dachverband für Natur- und Umweltschutz
Der Wettbewerb findet unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Bozen statt. - Foto: Dachverband für Natur- und Umweltschutz

Graffiti-Künstler sind aufgerufen, am Samstag und am Sonntag ihre Ideen zum Thema „Urban Green“ auf eigens installierten Stellwänden am Kornplatz in Bozen zu sprühen. Die erstellten Graffitis bleiben bis 6. Oktober ausgestellt.

Das Thema „Urban Green – Grüne Stadt“ steht für clevere Mobilitätslösungen, lebende Gebäudehüllen, Null-Abfall-Konzepte sowie Ressourcenschutz – kurzum, für eine lebenswertere Stadt.

Kreativität im Vordergrund

Die Öffentlichkeit wird dazu aufgerufen, auf der Website des Dachverbandes das schönste, originellste und passendste Kunstwerk zum Thema auszuwählen. Den 3 Graffiti-Künstlern mit den meisten Stimmen winken dabei Geldpreise.

Den teilnehmenden Künstlern wird alle Freiheit gelassen, ihre Kreativität unter Beweis zu stellen. Ein möglichst unbeeinflusster Zugang zum Thema und der Blick der Jugend waren die Beweggründe für die Ausschreibung des Wettbewerbs.

Den Veranstaltern, darunter auch der Verein Volontarius/MurArte und die Umweltgruppe Bozen, richten die Aktion möglichst ressourcenschonend aus. So werden die Werke auf wiederverwendbaren Wänden mit umweltfreundlichen Farben auf Wasserbasis erstellt.

stol/kt

stol