Samstag, 14. September 2019

Indischer Künstler zieht 9 Tage in Metropolitan Museum

Mit dem indischen Maler Nikhil Chopra ist erstmals ein Künstler in das renommierte New Yorker Metropolitan Museum eingezogen. Chopra lebe und arbeite seit Donnerstag in dem Gebäude am Central Park und bleibe noch bis zum 20. September, teilte das Museum mit. Der Performance-Künstler werde jeden Tag an einer anderen Stelle im Museum Position beziehen und malen.

Nikhil Chopra malt jeden Tag an einer anderen Stelle des Museums. -  Foto: APA (AFP/Archiv)
Nikhil Chopra malt jeden Tag an einer anderen Stelle des Museums. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol