Montag, 28. Juni 2021

InHarmonie: „Kultur ist ja kein Freizeitvergnügen der Bourgeoisie“

Wöchentlich stellen wir hier „harmonische“ Fragen an Südtiroler Künstler im Land (inside) oder im Ausland (outside). Im Video beschreiben sie sich selbst, in den Fragen beschreiben wir sie. Diese Woche ist der Künstler Gino Alberti dran. + Von Eva Bernhard

Für Gino Alberti ist sein Ort der Harmonie sein Atelier. Hier befindet sich sein Alter Ego mit dem er seine imaginären Gespräche führt. - Foto: © privat

Für ihn sind Weltbilder nur temporäre Bestandsaufnahmen, Kultur ist ja die Essenz des Menschseins schlechthin und Schönheit bleibt für den Künstler eine subjektive Form von Wahrheit.

eva

Alle Meldungen zu: