Freitag, 13. Mai 2016

Neue Broschüre „Museen in Südtirol“

Alles, was man zum Thema Museen wissen muss, steht nun in der neuen Broschüre „Museen in Südtirol“.

Foto: © shutterstock

Das Land Südtirol führt neun große Museen. Sie befassen sich mit den Themen Archäologie, Naturkunde, Bergbau, Volkskunde, Jagd und Fischerei, Weinbau, Ladiner, Tourismus sowie mit der Kultur- und Landesgeschichte Tirols und sind auf 15 Standorte in ganz Südtirol verteilt.

Zählt man die Museen des Landes und die museumsähnlichen Strukturen zusammen, kommt man auf die stolze Zahl 142. Sie sind auf alle Bezirke Südtirols und beinahe auf jede Gemeinden verteilt. Museumstärkste Gemeinde ist Bozen mit 18 Häusern, Meran hat acht Strukturen während sich gleich drei Gemeinden Platz 3 teilen, und zwar Ahrntal, Brixen und Aldein mit jeweils vier Museen. 

Wer diese Kultureinrichtungen näher kennenlernen möchte, kann sämtliche Informationen dazu in der kürzlich erschienenen Neuauflage der Broschüre „Museen in Südtirol“ nachlesen. Sie wurde von der Landesabteilung Museen herausgegeben und informiert in drei Sprachen (deutsch, italienisch, englisch) über Ausstellungs- und Sammlungsschwerpunkte, Öffnungszeiten, Kontakte und Erreichbarkeit der einzelnen Einrichtungen (Stand April 2016).

Museumscard für Groß und Klein

Zudem gibt sie Auskunft über die Service-Angebote, wie barrierefreie Zugänge, Angebote für Schulklassen, Museumsshops, Parkmöglichkeit und gastronomisches Angebot. Auf der Rückseite der Broschüre ist zudem ein QR-Code abgebildet, der mit der passenden App direkt zum Museumsportal www.museen-suedtirol.it führt.

Dieses enthält zusätzlich zu den Informationen der Broschüre Hinweise zu den Eintrittspreisen sowie zu den laufenden Ausstellungen und Veranstaltungen in den einzelnen Museen. 

Knapp vier Euro beträgt der Durchschnitts-Eintrittspreis in die Museen. Mit der Museumcard können Kulturfreunde (35 Euro für Erwachsene, 25 Euro ermäßigt, 70 Euro für Familien) innerhalb eines Jahres rund 90 Strukturen Museen, Sammlungen und Ausstellungsorte ein- oder mehrmals besuchen.

Die neue Broschüre „Museen in Südtirol“ ist in allen Tourismusvereinen und ab Mitte Juni in allen Museen, Sammlungen und Ausstellungsorten zur freien Mitnahme ausgelegt und auch in der Landesabteilung Museen, Pascoli-Straße 2a, in Bozen auf Anfrage erhältlich. Zudem kann sie vom Museumsportal heruntergeladen werden.

stol

stol