Mittwoch, 23. November 2016

Stadtgalerie Bozen: “18 Monate auf Reisen zwischen Musik und Jugend”

Am 25. November um 18.00 Uhr wird in der Bozner Stadtgalerie am Dominikanerplatz die Fotoausstellung “18 Monate auf Reisen zwischen Musik und Jugend” eröffnet. Es handelt sich um eine Reihe von Aufnahmen, die die Geschichte des Projekts “SPREAD - Skills, Practice and Recruitment of European musicians for tomorrow. Audience Development in classical music”, zurückverfolgt, das im Jahr 2015 dank des Programms “Creative Europe” verwirklicht wurde. Das von der Gustav-Mahler-Stiftung als Project Leader entwickelte und koordinierte Projekt begann im Juni 2015 und endet im Dezember 2016.

Die Stadtgalerie zeigt die Fotodokumentation "18 Monate auf Reisen zwischen Musik und Jugend". - Foto: Emanuele Girotti
Die Stadtgalerie zeigt die Fotodokumentation "18 Monate auf Reisen zwischen Musik und Jugend". - Foto: Emanuele Girotti

Das Projekt wurde in der Absicht konzipiert, die kulturellen Grundsätze und die ethischen Werte von Claudio Abbado zum Tragen zu bringen, und zwar durch die bereits vorhandenen und von ihm selbst geförderten Institutionen, zu denen die Gustav Mahler Stiftung in Bozen und das Gustav Mahler Jugendorchester in Wien gehören. Weitere Partner sind das Institut Monteverdi Choir and Orchestras in London, von Sir John Eliot Gardiner gegründet, einer der weltweit bedeutendsten Orchesterdirigenten sowie das deutsche Kammermusikfestival “Gezeitenkonzerte”.

Die unterschiedlichen Besonderheiten und Aktivitäten der einzelnen Partner spielten bei der Abwicklung des Projekts SPREAD eine wichtige Rolle und trugen zur Schaffung eines Netzwerks bei, das in der Lage ist, jungen Musikern Kenntnisse für ihre zukünftige Karriere als Orchestermitglieder zu vermitteln.

Weg der Musiker fotografisch dokumentiert

Vielfältige Aktivitäten erfolgten im vergangenen und im heurigen Jahr: Auditionen für das Gustav Mahler Jugendorchester mit entsprechenden Orchestererfahrungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten und mit Symphoniekonzerten in den anspruchsvollsten Theaterhäusern Europas. Dazu kamen Einzelunterricht, Kammermusik, das Kammerorchester und das Symphonieorchester im Rahmen von Meisterkursen der Mahler-Akademie in Bozen, die von einer Reihe an Kammerkonzerten, bei denen Studenten und Dozenten gemeinsam auftraten, abgeschlossen wurden.

Diese Konzerte wurden im Verlauf eines renommierten Festivals in Deutschland wiederholt. Zudem wurde Musikern die Möglichkeit gegeben, in London in die  musikalische "Barock- und Romantiklehre" zu gehen.

Ein interessanter Weg, den zahlreiche junge europäische Musiker gegangen sind und der nun in der Stadtgalerie Bozen von Samstag, den 26. November bis Sonntag, den 18. Dezember dokumentiert wird.

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 16.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

stol

stol