Montag, 27. Mai 2019

Daniel Kehlmann: Tradition macht Österreich tolerant bei Korruption

Österreich ist nach Einschätzung des deutsch-österreichischen Schriftstellers Daniel Kehlmann aufgrund seiner Vergangenheit anfälliger für Korruption als etwa Deutschland.

Daniel Kehlmann äußerst sich zur politischen Lage in Österreich.  Foto: APA (dpa)
Daniel Kehlmann äußerst sich zur politischen Lage in Österreich. Foto: APA (dpa)

„Österreich hat mit seiner höfisch-katholischen Tradition leider auch eine größere Toleranz gegenüber Korruption, gegenüber Einflussnahme, gegenüber Mauschelei“, sagte der 44-jährige Bestsellerautor („Tyll“) dem „Spiegel“. Deutschland dagegen sei stark bestimmt von einer „Kultur des protestantischen Pfarrhauses“.

dpa

stol