Montag, 12. März 2018

Margareth Dorigatti: „DEI-Colori-Giorni“

2 Jahre nach ihrer letzten Einzelausstellung in der Galerie Alessandro Casciaro zeigt Margareth Dorigatti einen neuen Werkzyklus mit dem Titel „DEI-Colori-Giorni“, in dem es um Planeten geht und um ihre zahllosen Analogien zu den Göttern und zum Mythos, zu den Tagen und den Farben, oder zu den Metallen, denen jeder Planet zugeordnet wird.

Ein Ausschnitt des Bildes „Veneris Dies“ der Künstlerin Margareth Dorigatti. - Foto: alessandrocasciaro
Badge Local
Ein Ausschnitt des Bildes „Veneris Dies“ der Künstlerin Margareth Dorigatti. - Foto: alessandrocasciaro

In ihrer künstlerischen Entwicklung, in der sie vorwiegend im figurativen Bereich tätig war, mit seriellen Erkundungen, die sich fallweise auf spezifische Sujets und in verschiedenen Gebieten konzentrierten (von der Bühnengestaltung zur großen Wandmalerei, von der Fotografie zur Musik und zur Literatur), ist Margareth nun über das Thema der Planeten, das als natürliche Fortsetzung des Zyklus Luna/Mond von 2014–2016 erscheint, zu einer eher abstrakten Ausdrucksform gelangt, über die sie sich stets mit der ihr eigenen Sorgfalt und Tiefgründigkeit Gedanken macht, die also das Ergebnis eines langen und rigorosen Prozesses des Untersuchens und Vertiefens ist.

„Mercurii Dies“. - Foto: alessandrocasciaro

Die 1954 in Bozen geborene Künstlerin lebt und arbeitet in Rom und Berlin.

Die Ausstellung in der Galerie Alessandro Casciaro in der Bozner Kapuzinergasse läuft vom 22. März bis 5. Mai 2018. Geöffnet ist sie von Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 19 Uhr - samstags von 10 bis 12.30 Uhr. Die Eröffnung findet am Donnerstag, 22. März 2018 ab 18 Uhr statt. 

stol 

stol