Donnerstag, 16. März 2017

„Alma“ gastiert in Toblach

„Almas“ Musik gilt als eine augenzwinkernde Verbeugung vor der österreichischen Volksmusik. Die Auseinandersetzung mit traditioneller Musik spielt für die 5 jungen Musiker von Kindesbeinen eine große Rolle. Am 26. März spielt Alma in Toblach.

„Almas“ Musik gilt als eine augenzwinkernde Verbeugung vor der österreichischen Volksmusik. - Foto: Daliah Spiegel
„Almas“ Musik gilt als eine augenzwinkernde Verbeugung vor der österreichischen Volksmusik. - Foto: Daliah Spiegel

Das fünfköpfige Ensemble - zudem auch die Sterzingerin Evelyn Mair gehört - haucht alten Traditionen neues Leben ein und lässt sich selbst genug Raum um eigene musikalische Wurzeln zu erkunden. Diese werden vielfältig interpretiert und originell in einen neuen Zusammenhang gesetzt.

Seit 2011 verbindet „Alma“ volksmusikalische Bodenständigkeit spielerisch mit komplexen Arrangements.

Am 26. März gastiert „Alma“ um 18.00 Uhr im Kulturzentrum Grand Hotel Toblach konzertieren wird.

stol

stol