Montag, 14. August 2017

Erste gemeinsame CD von Anna Netrebko und Yusif Eyvazov

Starsopranistin Anna Netrebko und ihr Ehemann und Tenor Yusif Eyvazov sprechen über ihre erste gemeinsame CD, die ab 1. September erhältlich ist.

Anna Netrebko und Yusif Eyvazov bei einem Medientermin anlässlich ihres gemeinsamen Albums.
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov bei einem Medientermin anlässlich ihres gemeinsamen Albums. - Foto: © APA

Vor dreieinhalb Jahren lernten sie sich in Rom kennen, demnächst sind sie erstmals gemeinsam auf einem Tonträger zu hören: Starsopranistin Anna Netrebko und ihr Ehemann und Tenor Yusif Eyvazov haben am Montag am Rande der Salzburger Festspiele erstmals über ihre gemeinsame CD „Romanza“ geplaudert, mit der die beiden einen Ausflug in die Popklassik unternehmen.

Nur 3 der 18 Stücke im Duett

Die Mehrzahl der Titel habe Igor Krutoy extra für die beiden komponiert, betonte der Geschäftsführer der Deutschen Grammophon, Clemens Trautmann. Allerdings: Nur in 3 der insgesamt 18 Stücke singt das Paar auch im Duett. Auf den übrigen Einspielungen ist jeweils nur einer der beiden zu hören.

„Er ist nicht nur ein Freund, er ist auch ein sehr berühmter Komponist für viele Künstler, vor allem von Popsongs“, erläuterte Netrebko. Unter anderem hat er für Andrea Bocelli geschrieben.

„Ich liebe die Musik, es sind viele schöne Kompositionen und ich hoffe, die Menschen mögen sie auch“, schwärmte die Diva für die Titel auf „Romanza“. Auch wenn sie üblicherweise im Auto nicht ihre eigene Musik höre, werde sie mit dieser CD bei der nächsten Fahrt nach Wien vielleicht eine Ausnahme machen, sagte sie augenzwinkernd. Und Ehemann Eyvazov ergänzte: „Auch wenn es viele Opernfans gibt, gefällt Oper nicht jedem. Bei dieser Art der Musik kann man dennoch die Opernstimmen hören.“

Großer Erfolg wird erwartet

Rasch stand beim Pressetermin die Frage im Raum, ob Netrebko neben der Klassik bald auch in den Charts der Populärmusik gereiht sein wird. „Ich denke nicht daran. Wenn es passiert, passiert es.“ Wobei sie großen Erfolg des Albums vor allem in ihrer Heimat Russland und in Asien erwartet.

Es gehe um schöne Stimmen und gute Musik und nicht darum, ob man besser sei als jemand anderer, so Eyvazov.

Wiederholung möglich

Offen blieb auch die Frage, ob dieser musikalische Ausflug eine Wiederholung erfährt. „Wenn ein Komponist tolle Musik anbietet, warum nicht“, sagte der Tenor. Wobei Netrebko auch Operette nicht kategorisch ausschließt: „Ich liebe Operette. In Russland ist sie sehr beliebt. Ich würde nie Nein sagen.“

Erhältlich ist das Album „Romanza“, das im Label Panorama der Deutschen Grammophon erscheint, ab 1. September. Am Tag davor werden Netrebko und Eyvazov bereits einige Titel daraus bei ihrem Konzert auf der Berliner Waldbühne singen.

apa

stol