Donnerstag, 25. Februar 2016

Frei.Wild zieht eine ganz eigene Bilanz

Sie sind eigenwillig, das ist bekannt. Sie versuchen sich an Neuem und sind immer wieder für eine Überraschung gut. In diesem Fall liegt sie an einem für Frei-Wild wahrlich schon gefühlsduseligen Dankes-Brief der Band an ihre Fans und einem ganz besonderen Jahresrückblick im Videoformat: "Frei.Wild – Opposition 2015 – Das Jahr – Das Fazit".

Frei.Wild schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück.
Frei.Wild schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

"Wisst ihr noch die ersten Hörproben, fallen euch noch die ersten Bilder/Videos aus der Zeit der Vorproduktion ein? Könnt ihr euch noch an unsere Worte zu Songinhalten- Titeln und Namen des Albums erinnern?", fragt Philipp Burger in dem Brief an die Fans und antwortet aus Sicht des Bandleaders: "Es scheint, zumindest für uns, als ob es noch nicht allzu lange her ist, als die ersten Takes durch die Vorverstärker rauschten und wir uns lange, ausgiebig und vor allem immer gesellig im Studio verschanzten um das Folgewerk nach ,Still' zu schaffen."

Das bislang geilste Werk

Die Rede ist von „Opposition“, dem letzten Album von Frei.Wild: "Das bislang geilste Werk dieser Band", schreibt Burger. 

Zur Entstehungsgeschichte meint er: "Es war irgendwo eine Art Husarenritt, das geben wir zu, denn unser absoluter Wunsch war es, die bekannte Schippe obendrauf zu legen und diese auch zweifellos hin zu bekommen". Kein einfacher Auftrag wenn man an die mit Gold ausgezeichneten Vorgängeralben „Hart am Wind“, „Gegengift“, „Feinde deiner Feinde“ und das für uns musikalische sehr schwierige Akustikalbum „Still“ denkt. 

Doch das Ansinnen hat augenscheinlich geklappt. 

Ticketzuwachs von über 40 Prozent

Denn was nach der Veröffentlichung kam, "waren zum einen glückliche Gesichter bei euch und uns, dann gleich mehrere Platz 1-Treppchen in Charts und das in mehreren Ländern und gleich über mehrere Wochen, aber auch das Gefühl einer Bestätigung, recht behalten zu haben."
Die Tour, die Festivals, die ganze Entwicklung zu diesem Album habe sich ebenfalls mehr als sehen lassen können, ausverkaufte Arenen und der Ticketzuwachs von über 40 Prozent in einem Jahr sprächen eine klare Sprache, ist Burger stolz. 

Frei.Wild ist und bleibt Opposition 

Und dann folgt die Erklärung für den Brief. "Es war und ist uns ein Herzensanliegen, uns aber natürlich auch euch alle noch mal eintauchen zu lassen, in eine Zeit, die wohl auch für jeden von euch prägend und von großer Bedeutung war. Für uns jedenfalls war und bleibt Opposition Katapult, Segel und Rückenwind für ganz vieles, was einfach unvergessen, unvergänglich und lebenslänglich währt. Für euch, für uns, für alle die sie aushalten, diese LUAA-Deutschrock- Opposition." 

Dank für das erfolgreichste Album

Geworden ist aus "Opposition" in weniger als 12 Monaten das erfolgreichste Album der Band. Grund genug für Frei-Wild also, um Bilanz zu ziehen - auch filmisch (siehe Video) und sich zu bedanken: "Also Freunde, viel Spaß und herzliches Dankeschön - ihr seid die Allerbesten und die treueste Opposition, die diese Welt je gesehen hat", schließt Burger. 

stol/ker

stol