Donnerstag, 11. Juni 2020

Manuel Randi und Marco Stagni endlich live zu sehen

Dem Virus zum Trotz sorgt das Südtiroler Kulturinstitut für einen Kultur-Neustart in Bozen: Am 18. Juni treten Manuel Randi und Marco Stagni im Burghof von Schloss Runkelstein auf.

Manuel Randi tritt am 18. Juni auf Schloss Runkelstein auf.
Badge Local
Manuel Randi tritt am 18. Juni auf Schloss Runkelstein auf. - Foto: © südtiroler Kulturinstitut
Eigentlich muss man Manuel Randi den Südtiroler Musikbegeisterten nicht mehr vorstellen: ein brillanter Musiker, dessen Vielseitigkeit es ihm erlaubt, mit den anerkanntesten Tonkünstlern auf nationaler und
internationaler Ebene zusammenzuarbeiten. Seit Jahren ist er Mitglied des Herbert Pixner Projekt, mit dem er ganzjährig auf Tournee ist. Besonders in Deutschland, Österreich, Italien und in der Schweiz feiert
diese Formation große Erfolge mit einer fast endlosen Reihe ausverkaufter Konzerte.


Im Programm „Duett“ wird Manuel Randi begleitet von Marco Stagni am Kontrabass und E-Bass, einem herausragenden Musiker mit Wurzeln im Jazz und in der Klassik. Die beiden präsentieren Lieder aus Randis CDs „Toscana“ und „New Old Songs“ und viele neue Kompositionen, die verschiedenste Musikrichtungen wie Flamenco, italienische Folklore, Bossa Nova und afrikanische Einflüsse zu einem originellen und ganz eigenen Musik-Cocktail verschmelzen lassen.

Termin:
Manuel Randi – Flamenco- und Acoustic-Gitarre, E-Gitarre, Klarinette
Marco Stagni – Kontrabass, E-Bass
Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 18. Juni, 20.30 Uhr.
Abendkasse geöffnet ab 20 Uhr.
Ort: Schloss Runkelstein, St.-Anton-Straße 15, Bozen. Bei Regen findet das Konzert im Waltherhaus, Schlernstraße 1 in Bozen, statt.
Infos und Karten: Südtiroler Kulturinstitut, Schlernstraße 1, Bozen, Tel. 0471 313 800, [email protected], www.kulturinstitut.org. Reservierung erforderlich.

Sicherheitsvorschriften
Die Konzertbesucher müssen sich im Rahmen der Veranstaltung an die geltenden Sicherheitsvorschriften zum Schutze der Gesundheit halten. Sitzunterlagen müssen von den Konzertbesuchern selbst mitgebracht werden. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, die Sitzplätze sind nummeriert.

eva