Donnerstag, 09. November 2017

Mit STOL Freikarten für Bryan Adams gewinnen!

„Please Forgive Me“, „Summer of '69“ oder „(Everything I Do) I Do It for You“: Mit Songs wie diesen hat Bryan Adams (58) Musikgeschichte geschrieben. Am 16. November kehrt er im Rahmen seiner Tournee „Get up“ wieder die Stadthalle Bozen zurück. STOL hat vorab mit dem Rockmusiker gesprochen – und verlost Freikarten!

Am 16. November kommt Bryan Adams in die Bozner Stadthalle. Seien Sie mit dabei - mit einer Freikarte von STOL!
Am 16. November kommt Bryan Adams in die Bozner Stadthalle. Seien Sie mit dabei - mit einer Freikarte von STOL!

Am Donnerstag, 16. November, kehrt Bryan Adams nach Bozen zurück. STOL verlost unter seinen Lesern 20 Freikarten! Einfach am Quiz am Ende des Artikels teilnehmen, alle Fragen richtig beantworten - und gewinnen!

Südtirol Online: Ihr aktuelles Album „Get Up“ besteht zu 100 Prozent aus Rock’n’Roll. Ist das eine Rückkehr zu den Wurzeln?

Bryan Adams: Ich bin froh, dass Sie das so sehen, aber ich hatte mich eigentlich immer schon dem Rock’n’Roll verschrieben. Das Album ist seit 2 Jahren auf dem Markt, aber ehrlich gesagt tut es mir leid, dass ich es nicht schon vor 25 Jahren veröffentlicht habe. Viele der Songs stecken sozusagen noch in ihren Kinderschuhen, ich würde mir wünschen, die Leute würden sie so kennen wie meine anderen Hits.

STOL: Sie haben mit 15 die Schule verlassen, um Musiker zu werden. Würden Sie das auch Ihren Kindern erlauben?

Adams: Absolut, solange sie eine Leidenschaft und konkrete Vorstellungen haben und solange sie ihre eigenen Ideen über ihre Zukunft haben. Schule ist einfach nicht für jeden.

STOL: Welcher Moment war der wichtigste in mehr als 35 Jahren Musikkarriere?

Adams: Das war wohl jener, als ich mit 17 Jahren imstande war, mit Musik die Miete zu bezahlen.

STOL: Und welcher war der lustigste?

Adams: Da gab es viele. Einmal spielte ich ein Open-Air-Konzert in Norditalien, die Bühne war von Gebäuden umgeben, eines davon hatte eine Glasfassade. Und während ich so spielte, sah ich plötzlich in einem der Fenster, wie mein Manager und mein Agent hinter der Bühne mit dem Veranstalter sprachen. Plötzlich, mitten in einem der Songs, sah ich, wie ein Streit ausbrach. Fäuste flogen, Jacken wurden ausgezogen. Ich ging zu meinem Gitarristen Keith und zeigte auf das Fenster. Nach der Show standen mein Manager und mein Agent hinter der Bühne. Als ich sie fragte, was das los war, lachten sie und erklärten, der Veranstalter hätte behauptet, die Show hätte kein Geld eingespielt. Also hätten sie ihm gezeigt, was sie davon hielten. Später stellte sich heraus, dass der Veranstalter das Geld in seinem Schreibtisch versteckt hatte.

„D“: Sie waren bereits 2 Mal in Bozen, 2004 und 2007. Erinnern Sie sich?

Adams: Ich weiß noch, dass es tolle Konzerte waren. Deshalb kommen wir ja auch wieder!

Interview: Elisabeth Turker

STOL verlost unter seinen Lesern 20 Freikarten! Einfach am Quiz teilnehmen, alle Fragen richtig beantworten - und gewinnen!

HINWEIS: Wer mit einem Samsung oder einem anderen Android-Gerät am Quiz teilnehmen möchte, verwendet bitte diesen Link!

Lädt ...

stol