Montag, 27. Juni 2016

Südtirols Jungbläser in den Startlöchern

2016 wird vom Verband der Südtiroler Musikkapellen wieder das Projekt "Südtiroler Jugendblasorchester" weitergeführt.

Das Südtiroler Jugendblasorchester wird auch 2016 einige Konzerte geben. - Foto: Archivbild
Das Südtiroler Jugendblasorchester wird auch 2016 einige Konzerte geben. - Foto: Archivbild

Der Verband der Südtiroler Musikkapellen (VSM) setzt auch 2016 auf das Südtiroler Jugendblasorchester. Das Orchester bereitet sich vom 7. bis 15. Juli in Schlanders auf seine Konzerttournee vor. 

Konzerte finden am 14 Juli in Latsch, am 15. Juli in Innsbruck, am 28. August in Toblach und am 3. September in Meran statt.

Stattfinden werden diesen Sommer auch wieder die Jungbläserwochen, ein  wichtiges Element im Aus- und Weiterbildungsangebot des VSM. 

Vor 50 Jahren, im Juli 1966 startete der damalige Verbandsjugendleiter Karl Pramstaller diese Initiative mit dem Ziel, der Blasmusikjugend eine Fortbildung auf dem Instrument und eine Einführung in die elementare Musiklehre zu ermöglichen. Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelten sich die Jungbläserwochen zu einem wichtigen Angebot in der Bläserfortbildung unseres Landes.

Auch im Rahmen der Jungbläserwochen wird es eine Reihe an Konzerten geben. 

Für die Kategorie A1 am 23. Juli in Brixen, die Kategorie A2 spielt am 23. Juli in Nals und die Kategorie B ("Musical) am 16. Juli in Olang.

stol

stol