Mittwoch, 21. Juni 2017

Südtirols junge Musiker brillieren an der Mathis-Orgel

Elf junge Musiktalente haben die Prüfung abgelegt und das Leistungsabzeichen der Musikschulen im Fach Orgel erhalten.

Die Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer mit den Fachlehrpersonen vor dem Kloster Muri Gries. - Foto: Bereich Deutsche und ladinische Musikschulen
Die Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer mit den Fachlehrpersonen vor dem Kloster Muri Gries. - Foto: Bereich Deutsche und ladinische Musikschulen

Seit 2015 werden in Südtirol im Fach Orgel die Leistungsabzeichen der Musikschulen vergeben. Dieses Jahr fanden die Prüfungen zum Erwerb der Abzeichen in der Stiftskirche Muri-Gries in Bozen statt.

Elf junge Teilnehmer aus allen Landesteilen präsentierten auf der majestätischen Mathis-Orgel ihre anspruchsvollen Programme mit Werken von der Renaissance bis zur Moderne. Die Darbietungen zeigten ein sehr hohes Niveau der jungen Musiker und Musikerinnen.

Es wurden folgende Abzeichen vergeben: Bronze an Lorenz Bozzetta, Johannes Obkircher, Maximilian Declara, Lea Peer, Vera Mutschlechner, Andreas Gasteiger, Maria Dangl und Manuel Kurz, alle mit ausgezeichnetem Erfolg; Silber an Elias Gabriel Huber mit ausgezeichnetem Erfolg, Sabine Walter mit gutem Erfolg; und Gold - heuer erstmals vergeben - an Flora Stecher Alonso Lillo mit ausgezeichnetem Erfolg.

Bei der Vergabe der Abzeichen betonte der Koordinator der Prüfungen, Stefan Gstrein, dass diese Ergebnisse eine intensive Vorbereitungszeit für Professoren und Schüler bedeuten, die weit über den normalen Unterrichtsrahmen hinausgehen. Die Professoren Leonhard Tutzer, Johanna Feichter, Guido Elponti, Pasquale Bonfitto haben ihre Schülerinnen zu diesem Erfolg geführt.

"Die Leidenschaft der jungen Musiker und Professoren für die Orgelmusik konnte man bei den Darbietungen in Bozen spüren, und mit dieser Leidenschaft werden diese jungen Talente hoffentlich viele der zahlreichen Orgeln unseres Landes erklingen lassen", ist Gstrein überzeugt.

stol/lpa

stol