Dienstag, 06. März 2018

Musikkapelle Margreid tritt mit Bauchtänzerin auf

Die Musikkapelle Margreid beschreitet neue Wege: Beim klassischen Gertraudikonzert am 17. März verstärken der Perkussionist Max Castlunger und der SmS-Jugendchor die Blaskapelle. Die Zuhörer erwartet ein Mix aus Gesang, Schlaginstrumenten aus aller Welt und klassischer Blasmusik.

Die Musikkapelle Margreid gibt das traditionelle Gertraudikonzert mit peppigen Einflüssen. - Foto: facebook/Musikkapelle Margreid
Badge Local
Die Musikkapelle Margreid gibt das traditionelle Gertraudikonzert mit peppigen Einflüssen. - Foto: facebook/Musikkapelle Margreid

Schon 2017 hatte die Musikkapelle neue Wege gewagt und den bekannten Bergsteiger Florian Riegler eingeladen. Riegler begleitete das damalige Programm zum Schwerpunkt Berg mit Bildern und Videos seiner Expeditionen und erzählte zwischen den Stücken von seinen Bergtouren. Das war bei Musikanten wie Publikum gleichermaßen gut angekommen, sodass man heuer ein weiteres Experiment wagt.

Die Musikkapelle verstärkt sich mit dem Perkussionisten Max Castlunger und dem SmS-Chor. Castlunger ist Musiker,  freiberuflicher Musiklehrer an Schulen in ganz Südtirol und Sammler von Schlaginstrumenten aus aller Welt. Deren 1000 hat er bereits beisammen. Er erfindet und baut  Instrumente aus Recyclingmaterial. In Margreid wird er auf Trommeln aus Weinfässern und einer Auswahl von Instrumenten aus seiner Sammlung spielen.

Sanin ist außerdem Gründer und Chorleiter des SmS-Chors, der aus den besten derzeitigen und ehemaligen Schülern der musikalischen Ausrichtung der Bozner Aufschnaiter-Mittelschule besteht. Den Chor zieht es vermehrt zu Auftritten außerhalb der Schulmauern, zuletzt etwa gab es einen Auftritt  in der Evangelischen Kirche in Bozen und auf der Weihnachtsfeier der Freien Uni Bozen. Und nun eben in Margreid.

Das musikalische Programm dreht sich um das Thema Europa, lässt aber auch den Rest der Welt nicht außen vor. Kernstück des Konzerts das Stück „In 80 Tagen um die Welt“ von Otto Schwarz. Das Stück stellt mit Rhythmen und Harmonien aus der ganzen Welt die Reise des Phileas Fogg nach. Kurz vor der (virtuellen) Ankunft in Indien gibt es eine Generalpause, in die Castlunger mit seinen „Tablas“ hineinplatzt, typischen indischen Trommeln. Bei diesem Stück wird außerdem die Bauchtänzerin Marialuise Stanghier auftreten.

stol

stol