Montag, 26. Februar 2018

sh.asus präsentiert neuen Vorstand

Die Delegierten der Universitätsstädte Bologna, Bozen, Graz, Innsbruck, Salzburg, Trient und Wien haben vor Kurzem den neuen Vorstand der Südtiroler HochschülerInnenschaft sh.asus gewählt. Neuer Vorsitzender ist Manuel Gruber.

Der neue Vorstand der sh.asus.
Badge Local
Der neue Vorstand der sh.asus.

An der Spitze des Vereins steht nunmehr der Schlanderser Manuel Gruber (Kommunikationswissenschafts- und Politikwissenschaftsstudent in Salzburg), der die Nachfolge des scheidenden Vorsitzenden Benno Elsler antritt.

Ihm zur Seite stehen Martina Höllrigl (Wirtschaftswissenschaft, Bologna), Francesca Tonetti (Elektrotechnik-Toningenieur, Graz), Julian Irschara (Publizistik und Kommunikationswissenschaft und Zeitgeschichte, Wien), Silvia Obwexer (Kommunikationswissenschaft und Romanistik, Salzburg), Fabian Kobald (Rechtswissenschaft, Innsbruck), Matthias von Wenzl (Politikwissenschaft, Innsbruck) und Julian Nikolaus Rensi (Rechtswissenschaft und Germanistik, Innsbruck).

Die neue Führung der sh.asus wünscht sich weiterhin eine enge Kooperation mit allen zuständigen Behörden, Politikern und anderen im Hochschulbereich tätigen Partnern und hofft auf die gemeinsame Verwirklichung studentischer Anliegen.

„Gemeinsam mit allen Partnern wollen wir für die Studierenden aus und in Südtirol, vor, während und nach dem Studium aktiv werden“, so der neue Vorsitzende der Südtiroler HochschülerInnenschaft, Manuel Gruber. Dementsprechend will sich der neue Vorstand weiterhin für die Studientitelanerkennung und für die noch bessere Gestaltung der Rahmenbedingungen für die akademische Ausbildung der Studierenden in und aus Südtirol einsetzen. Weitere Anliegen sind eine bessere Sichtbarkeit des Vereins nach außen hin, vereinsintern die stärkere Vernetzung der Außenstellen und die Verankerung des Vereins in Südtirol.

stol

stol