Dienstag, 19. Juli 2016

Rittner Sommerspiele zeigen "Talisman" von Johann Nestroy

"Kultur bewegt die Seele und öffnet die Sonne", schreiben die Rittner Sommerspiele. Ab 21. Juli laden die Rittner Theatermacher in den Innenhof der Deutschorden Kommende ein - gezeigt wird ein Nestroy-Klassiker.

Magdalena Lun, Andreas Niedermair und Liz Marmsoler (von links) von den Freilichtspielen. - Foto: Rittner Freilichtspiele
Magdalena Lun, Andreas Niedermair und Liz Marmsoler (von links) von den Freilichtspielen. - Foto: Rittner Freilichtspiele

Der "Talisman", die diesjährige Produktion der Rittner Sommerspiele, ist eines von Nestroys besten und humorvollsten Stücken. Mag das Stück auch 175 Jahre alt sein, die Aktualität ist auch heute noch erschreckend gegeben: Bei Nestroy geht es um die Ausgrenzung von Rothaarigen, das liest sich stellvertretend für die Ausgrenzung "Andersartiger".

Titus' feuerroter Schopf ruft Abscheu hervor

Titus Feuerfuchs, ein rothaariger Geselle, kommt aufs Land, um mit knurrendem Magen sein Berufsglück zu suchen. Doch das Vorurteil wiegt schwerer als das Mitgefühl für einen, der ganz unten ist. Titus' feuerroter Schopf löst bei seinen Mitmenschen Abscheu und Antipathien aus, lediglich die ebenfalls rothaarige und gleichsam ins Aus gedrängte Salome hat einen Laib Brot für den armen Kerl übrig.

Eine schwarze Perücke als Talisman

Wie es das Glück so will, rettet Titus Monsieur Marquis vor einem Unfall und bekommt anstelle ersehnter Almosen in Form von Barem einen Talisman, der sich schon bald als viel wertvoller entpuppt: Marquis schenkt Titus eine seiner rabenschwarzen Perücken und fortan mogelt sich der wortgewandte Titus binnen Rekordzeit nach oben.

Von der Gärtnerin zur Kammerfrau, von der Kammerfrau zur Fürstin - eine Frau nach der anderen wickelt der plötzlich allseits Begehrte um den Finger und bekommt als Dank jeweils die Kleidung deren verstorbener Ehemänner. Der Schwindel fliegt auf, doch am Ende bereichert sein Vetter Titus um eine beträchtliche Summe. 

Inszenierung von Alexander Kratzer - Homies4Life dabei

In der Inszenierung von Alexander Kratzer wird das ernste Thema kabarettistisch erhöht - die Nestroy typischen Polit-Couplets werden von der Rittner Hip-Hop-Formation Homies4Life performt.

stol

stol