Montag, 20. Juli 2015

Salzburger Festspiele Premiere: Jedermanns Endspiel im Schöpfungsgeist

Es gehört mittlerweile zum sinnlichen Ritual, dass die „Ouverture Spirituelle“, die eine Woche vor der eigentlichen Salzburger Festspieleröffnung stattfindet, mit der „Schöpfung“ von Haydn und mit der Premiere von „Jedermann“ beginnt. Doch das zentrale Thema der diesjährigen „Ouverture Spirituelle“ ist der Hinduismus, der als drittgrößte Weltreligion als Kontext zum Christentum durch außergewöhnliche Konzerte in die göttliche Offenbarungsgeschichte eingenommen wird.

Brigitte Hobmeier spielt in ihrer roten Designer-Robe eine wundervoll laszive Buhlschaft. (Foto: SF Forster)
Brigitte Hobmeier spielt in ihrer roten Designer-Robe eine wundervoll laszive Buhlschaft. (Foto: SF Forster)

stol