Samstag, 13. Oktober 2018

Top-Platzierung für Frei.Wild: Exklusives Video-Statement

Die Südtiroler Deutsch-Rockband Frei.Wild surft weiter auf der Erfolgswelle. Ihr aktuelles Album „Rivalen und Rebellen“ kommt äußerst gut an und erreichte nun, nach Beendigung des 3. Quartals 2018, Platz 2 der deutschen Album-Charts. Frei.Wild, derzeit am Bodensee unterwegs, äußerte sich in einem exklusiven Video-Statement für STOL zu der Top-Platzierung und sprach auch über die reelle Chance am Ende des Jahres auf Platz 1 zu stehen. Aber sehen Sie selbst.

Frei.Wild sind weiter äußerst erfolgreich. - Foto. Frei.Wild
Badge Local
Frei.Wild sind weiter äußerst erfolgreich. - Foto. Frei.Wild

Einzig und allein Helene Fischer konnten die Rocker aus Brixen nicht toppen. „Sie ist eben hübscher...und ja auch jünger!“, erklärt Burger diesen Umstand im Video.

„Helene Fischer“, so heißt Helenes Album, bleibt also weiter auf Platz 1 und damit beliebtestes Album 2018. Hinter Frei.Wild (Platz 2), die ihr Album „Rivalen und Rebellen“ am 16. März 2018 veröffentlichten, platzierte sich der Hipp-Hopper Gzuz mit seinem Werk „Wolke 7“. Auf Platz 4 der Top 10 - Jahres-Charts landete als einziger englisch-sprachiger Künstler Ed Sheeran, gefolgt von Ben Zucker mit „Na und?“

„Wir sind tierisch stolz“

Frei.Wild selbst zeigte sich natürlich begeistert über die Platzierung und bedankte sich nicht nur im exklusiven Video-Statement für STOL, sondern auch auf Facebook, mit folgenden Worten bei den Fans: 

„Wir denken das alles kann sich durchaus sehen lassen. Alles gar nicht mal sooo schlimm, oder? XMas- Tour wird pumpvoll, das aktuelle Album liegt auch verdammt weit vorne in den Jahrescharts und wer weiß was „Rivalen+ Rebellen Live and more“ noch so alles anrichtet. Wir jedenfalls freuen uns sehr über diese Erfolge und vor allem darüber, euch an unserer Seite zu haben. Und das vermutlich schon jahrelang. Danke, Danke, Danke!“

Externen Inhalt öffnen

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol