Dienstag, 27. Februar 2018

UNIKA-Ausstellung in Seis am Schlern

Mitglieder der Grödner Künstlergruppe präsentieren auch heuer wieder ihre Werke im Naturparkhaus Schlern-Rosengarten. Seit vergangenem Freitag ist wieder die Galerie UNIKA zui Gast in Seis und überrascht die Besucher mit einer individuellen Vielfalt an Bildern und Skulpturen.

Die Ausstellung in der Galerie UNIKA wurde eröffnet. - Foto: Werner Dejori
Badge Local
Die Ausstellung in der Galerie UNIKA wurde eröffnet. - Foto: Werner Dejori

UNIKA ist 1994 als Zusammenschluss verschiedener Künstler und Kunsthandwerker aus Gröden, und zwar Holzbildhauer, Fassmaler, Vergolder und Verzierungsbildhauer entstanden und zählt derzeit aus circa 40 Mitgliedern, welche ausschließlich Einzelstücke anfertigen. Die Künstlergruppe ist bekannt für eine beeindruckende Vielfalt an Skulpturen und Bildern, die so unterschiedlich und individuell sind wie ihre Schöpfer selbst.

Das Spektrum reicht dabei von traditionellen Kunsthandwerk bis hin zu zeitgenössischer Kunst und umfasst sakrale und profane Motive. Ob figurativ oder abstrakt, ein Kennzeichen vereint alle Werke: sie sind ausschließlich handgeschnitzt und einmalig.

Dies wird auch bei der aktuellen Ausstellung von 33 Werken der 15 UNIKA-Künstlern, davon 12 Bildhauer und 3 Kunstmaler im Naturhaus in Seis sichtbar. Es ist uns eine Freude, im besonderen Ambiente des Naturparkhauses Seis unsere Werke auszustellen“, freut sich UNIKA-Präsident Christian Stl Holzknecht.

Von links: Christine Gasslitter, Präsidentin Tourismusverein Seis am Schlern, Cristina Pallanch, Gemeinderätin für Kultur, Stefan Tröbinger, Direktor Raiffeisenkasse Kastelruth – St. Ulrich und Christian Stl Holzknecht, Präsident UNIKA - Foto: byou

Die Ausstellung kann bis zum 31. März 2018 täglich von 16 bis 19 Uhr besichtigt werden, außer Montag.  Der Eintritt ist frei.

stol

stol