Dienstag, 26. Dezember 2017

250 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet

In der Nacht auf Dienstag sind im Mittelmeer 250 Bootsflüchtlinge aus Seenot gerettet worden.

In der Nacht auf Dienstag wurden rund 250 Bootsflüchtlinge von Schiffen der Hilfsorganisationen Proactiva Open Arms und SOS Mediterranee gerettet.
In der Nacht auf Dienstag wurden rund 250 Bootsflüchtlinge von Schiffen der Hilfsorganisationen Proactiva Open Arms und SOS Mediterranee gerettet.

Die Migranten wurden von Schiffen der Hilfsorganisationen Proactiva Open Arms und SOS Mediterranee in Sicherheit gebracht, berichteten italienische Medien.

Zunächst waren ein Flüchtlingsboot mit 134 Personen an Bord, darunter 36 Minderjährige, entdeckt worden, später fanden die Helfer zwei weitere Boote mit insgesamt 121 Personen an Bord. Die Geretteten sollen nun nach Sizilien gebracht werden, teilte die italienische Küstenwache mit. Nach zwei weiteren Flüchtlingsbooten, die einen Notruf abgesetzt haben, werde noch gesucht, hieß es.

apa

stol