Montag, 26. Juni 2017

Alp House – das Fertig(durchdachte)haus

Wer hat nicht auch schon mal von seinen eigenen vier Wänden geträumt? Für viele Südtiroler und Südtirolerinnen steht dieser Traum ganz oben auf ihrer To-Do-Liste. Und doch wissen all jene, die diesen Punkt auf ihrer Liste bereits abhaken konnten, wie steinig der Weg hin zu Eigenheim sein kann.

Alp House
Alp House

Helmuth Leitner, Geschäftsführer des Sterzinger Fertighausherstellers Alp House, hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen Weg für seine Kunden erheblich zu vereinfachen. „Meiner Meinung nach, ist das Bauen des eigenen Zuhauses, neben dem Kinderkriegen die aufregendste Zeit im Leben. Und deshalb ist es mir sehr wichtig, dass diese Zeit für unsere Kunden so angenehm und stressfrei wie möglich wird.“

Das Erfolgsgeheimnis lautet: individuelle Beratung, genaue Planung und effiziente Durchführung. Deshalb greift Alp House seinen Kunden schon frühzeitig unter die Arme. So führen die geschulten Mitarbeiter die zukünftigen Hausbesitzer gekonnt durch den Dschungel von Bestimmungen und geben wertvolle Tipps zu der Frage, welche Lösung für das jeweilige Projekt ideal ist.
Wichtig dabei  ist auch, sich darüber im Klaren zu werden, wie hoch das eigene Budget ist. Auch hier steht Alp House seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite: Durch eine genaue Kostenaufstellung werden alle Positionen – auch jene, die der Bauherr eventuell noch nicht bedacht hat - durchgesprochen. Damit wird verhindert, dass der Bauherr am Ende vor einer Schuldenfalle steht.

Meist baut man nur einmal im Leben! Deshalb sollte das Eigenheim so perfekt und individuell auf einen selbst abgestimmt werden wie möglich. Dieses Ziel kann nur durch eine sorgfältige Planung im Vorfeld erreicht werden. Dabei setzt Alp House nicht nur auf die Sachkenntnis seiner Bauplaner, sondern auch die Mitwirkung des Bauherrn selbst. Je besser dieser seine Vorstellungen und Wünsche artikulieren kann, umso leichter kann die Planung abstimmt werden. „Für die Planungsphase wird bei uns am meisten Zeitaufwand betrieben. Ausführliche Gespräche mit unseren Kunden ermöglichen es uns am Ende ein Haus zu übergeben, das genau auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten wurde. Daher kann ich mit Stolz sagen, dass kein Alp House dem anderen gleicht. Warum auch? Kein Mensch gleicht dem anderen. Jeder hat seine ganz eigenen Lebensgewohnheiten und wenn schon diese meist größte finanzielle Investition im Leben getätigt wird, dann muss das Ergebnis auch zu 100% auf einen selbst zugeschnitten sein“, so Helmuth Leitner.

Eine effiziente Durchführung der Bauarbeiten gelingt dem Unternehmen durch seine ausgeklügelte Bauweise. Die Ziegelfertigteile werden in der Produktionshalle in Sterzing angefertigt, auf den LKW geladen und auf der Baustelle im Baukastenprinzip montiert. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die große Zeitersparnis und das witterungsunabhängige Arbeiten gehen einher mit einer erheblichen Kostenersparnis für den Bauherrn.
In dieser Phase wird dem Kunden eine einzige Ansprechperson zur Seite gestellt, die sich um alle Belange, aber auch um die gesamte Koordination auf der Baustelle, kümmert.
Dazu Helmuth Leitner: „Wir haben das Privileg, immer wieder mitzuerleben, wie aus unseren Kunden Freunde werden. Nicht selten kommt es vor, dass wir zu Hochzeiten eingeladen werden, oder uns Schreiben vom neuen Zuwachs der Familie erreichen. Eine Tatsache, die mich nicht nur immer wieder aufs Neuen freut, sondern unserem Konzept Recht gibt.“ 

stol