Donnerstag, 19. März 2015

Am Samstag öffnet Wasserspeicher St. Peter zum ersten Mal seine Tore

Anlässlich des Internationalen Tags des Wassers lädt SEAB an diesem Samstag, 21. März ab 9.00 Uhr alle Interessierten ein, die Trinkwasserversorgung der Stadt näher kennenzulernen.

Zum ersten Mal wird der 2008 sanierte Wasserspeicher St. Peter öffentlich zugänglich sein. SEAB-Techniker führen durch den Speicher und erklären, was so besonders am Bozner Trinkwasser ist.

Reines, klares, hochwertiges Trinkwasser, jederzeit direkt verfügbar vom heimischen Wasserhahn – für die Boznerinnen und Bozner eine Selbstverständlichkeit. Und ein großes Glück. Denn, anders als in vielen anderen Städten muss das Bozner Trinkwasser nicht aufwendig behandelt werden – es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein reines Naturgeschenk.

Deshalb nimmt die SEAB den Internationalen Tag des Wassers  als Anlass, um allen Interessierten die Gelegenheit zu geben, ihr Trinkwasser näher kennenzulernen, indem sie einen ansonsten für Öffentlichkeit geschlossenen Wasserspeicher besichtigen. Auf die Besucher warten Führungen, nette Gadgets sowie allerhand interessante Informationen zum Thema Wasser: Woher kommt es? Wie viel verbrauchen wir? Wie ist seine Qualität?

Der Speicher befindet sich in der St.-Peter-Straße und ist zu Fuß von der Talfer- und der St.-Oswald-Promenade erreichbar.  

stol