Donnerstag, 19. März 2015

Anschlag in Tunis: Unter den Toten sind vier Italiener

Bei dem Terroranschlag im Nationalmuseum in Tunis sind vier Italiener ums Leben gekommen.

Foto: © LaPresse

Sie müssen jedoch noch identifiziert werden, erklärte Außenminister Paolo Gentiloni, der sich auf tunesische Quellen bezog, am Donnerstag. Zwei weitere Italiener würden vermisst. Es gebe außerdem einige italienische Verletzte.

Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella verurteilte den Anschlag. „Italien wird sich nicht einschüchtern lassen“, versicherte das Staatsoberhaupt. Italien werde sich mit noch stärkerer Entschlossenheit im Kampf gegen den internationalen Terrorismus einsetzen.

apa

stol