Freitag, 03. August 2018

Anti-Faschismus-Gesetz: Lega-Minister will Abschaffung

Der italienische Familienminister Lorenzo Fontana sorgt für einen Eklat und bringt die Regierung Conte in Verlegenheit. Der Lega-Minister forderte die Abschaffung des sogenannten Mancino-Gesetzes aus dem Jahr 1993, mit dem Anstiftung zu Fremdenhass und die Verherrlichung des Faschismus streng bestraft werden.

Der italienische Familienminister Lorenzo Fontana sorgt für einen Eklat und bringt die Regierung Conte in Verlegenheit.
Der italienische Familienminister Lorenzo Fontana sorgt für einen Eklat und bringt die Regierung Conte in Verlegenheit. - Foto: © APA/ANSA

stol