Dienstag, 09. Januar 2018

Arbeitnehmer für Julia Unterberger als Senatskandidatin

Der Bezirkssozialausschuss (BSA) im Burggrafenamt hat sich bei seiner letzten Sitzung für Julia Unterberger als SVP-Kandidatin des Wahlkreises Meran (West) ausgesprochen. Zudem unterstützen die Burggräfler Arbeitnehmer die Kandidatur des Leiferer Ortsobmannes Hans Joachim Dalsass für die Landesliste des Senats.

Julia Unterberger als Senatskandidatin nominiert
Badge Local
Julia Unterberger als Senatskandidatin nominiert

„Es braucht eine stärkere soziale Ausrichtung der Südtiroler Rompolitik“, fordert Beatrix Burger, die Vorsitzende der SVP-Arbeitnehmer im Burggrafenamt. Deshalb unterstütze man die Kandidatur von Julia Unterberger und Hans Joachim Dalsass. Doch Schritt für Schritt.

Vor wenigen Tagen hat Staatspräsident Sergio Matarella das italienische Parlament aufgelöst. Die Regierung setzte als Termin für die Neuwahlen den 4. März 2018 fest. „Im neuen italienischen Wahlgesetz ist es den SVP-Parlamentariern trotz großer Widerstände gelungen, dem Minderheitenschutz gerecht zu werden und eine sehr gute numerische Vertretung aus Südtirol in Rom zu sichern“, erklärt der SVP Bezirksobmann Zeno Christanell. Das bedeutet, es werden in den so genannten Einerwahlkreisen in Südtirol je drei Mandate für den Senat sowie für die Abgeordnetenkammer vergeben. Zusätzlich sind durch das Verhältniswahlrecht noch ein Sitz für den Senat sowie sieben Sitze über die bestgewählten Listen auf regionaler Ebene möglich.

„Die Südtiroler Volkspartei führt zur Ermittlung der Kandidatinnen und Kandidaten Vorwahlen unter allen Mitgliedern durch. Diese werden am Sonntag, 21. Jänner, in allen Gemeinden stattfinden. Somit entscheidet nicht die Parteispitze, wer sich für die SVP der Parlamentswahl stellen soll, sondern die Parteibasis“, meint Christanell.

Eine dieser Kandidatinnen ist die Meraner Rechtsanwältin Julia Unterberger. Nach den Frauen haben sich bei ihrer letzten Sitzung auch die Arbeitnehmer im Bezirk Burggrafenamt auf Unterberger für den Senatswahlkreis Meran (West) festgelegt. „Julia Unterberger bringt alle Voraussetzungen mit, um im Senat für Südtirol gute Arbeit leisten zu können. Sie hat ihre Fachkompetenz und auch ihre Durchsetzungsfähigkeit im Landtag und vor allem als Landtagspräsidentin deutlich unter Beweis gestellt. Zudem ist sie von einer sozialdemokratischen Grundeinstellung geprägt, weshalb sie für uns Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sicher die beste Kandidatin ist“, unterstreicht Beatrix Burger. Unterberger stellte sich und ihre Ziele bei der Sitzung des BSA vor: „Es wäre für mich eine große Ehre, die Südtirolerinnen und Südtiroler im Senat vertreten zu dürfen. Vor allem im Bereich der Sozialpolitik ist unsere Autonomie in vielen Bereichen eingeschränkt – ich möchte mich für eine Verbesserung einsetzen.“

Neben Julia Unterberger würden die Burggräfler Arbeitnehmer auch gerne Hans Joachim Dalsass im neuen Senat sehen. Dieser stellt sich der SVP-Vorwahl für die Landesliste beim Verhältniswahlrecht. „Dalsass ist seit Jahren als Ortsobmann von Leifers ehrenamtlich politisch engagiert und noch viel länger als Funktionär der Arbeitnehmer im Einsatz für die Anliegen der kleinen Leute“, stellt der Bezirkssozialausschuss fest.

SVP Burggrafenamt, Meran

stol