Freitag, 06. November 2015

Backstage: Die Meister des Crossover

Harte Riffs, melodischer Gesang - garniert mit Rap und Screams. Unverkennbar eben. Die Rede ist von „Last Lookout“. Nun ist unsere „Backstage“-Band dieser Woche mit ihrem ersten Album am Start: „Piece of Mind“.

„Backstage“-Band der Woche: „Last Lookout“. Foto: Lamp Fotostudio Bx
„Backstage“-Band der Woche: „Last Lookout“. Foto: Lamp Fotostudio Bx

Seit 2013 gibt es die Band, die sich selbst als Alternative Metal/Crossoverband bezeichnet. Die fünf Mietglieder stammen allesamt aus Brixen und Umgebung und sind seit der Gründung dieselben geblieben.

Die Band besteht aus Manuel Seresin (Vocals), Davide Puddu (Rap/Rhythm Guitar), Hannes Leiter (Lead Guitar), Matthias Larcher (Synth- & Sample-Engineer), Michael Niederstätter (Bass) und Andreas Girtler (Drums). „Last Lookout“ war bereits in der ersten „Backstage“-Staffel bei uns zu Gast. Das war 2013.

Seitdem haben sie sich jedoch gewaltig gesteigert: Technisch und auch was das Songwriting betrifft.

Eindrucksvoll unter Beweis stellen „Last Lookout“ ihre Fähigkeiten in ihrem ersten Album „Piece of Mind“, das sie an diesem Samstag, 7. November, im Brixner Astra-Kino live vorstellen.

12 Songs sind auf „Piece of Mind“ – allesamt qualitativ auf demselben hohen Niveau. Dieses Album ist ein Meilenstein für ihre noch junge Karriere, sagen „Last Lookout“. Damit haben sie sicherlich Recht. Man kann aber getrost sagen, dass „Piece of Mind“ auch einen Meilenstein für die härtere Musikszene in Südtirol der vergangenen Jahre darstellt. Wer sich die erste Single „My Ghost Inside“ anhört, weiß, was gemeint ist.

stol/sor

________________________________________________________________

Ein ganzseitiges Portrait über „Last Lookout“ gibt es im aktuellen „Dolomiten“-Magazin, das Radio-Interview und einen aktuellen Song gibt’s auf Südtirol 1 ab 17 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

stol