Dienstag, 15. September 2020

„Bedarfsgerecht einkaufen schont das Klima“

Klimaschutz ist wichtiger denn je, denn der Klimawandel schreitet - auch in Südtirol - ungebremst voran. Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, das Klima zu schonen. Mit den monatlichen Klimaschutztipps der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) kann durch einfache, lebensnahe Schritte und ohne großen Geldeinsatz im Alltag einiges fürs Klima getan werden.

Wer keine Lebensmittel verschwendet, spart nicht nur Geld, sondern schon auch das Klima.
Badge Local
Wer keine Lebensmittel verschwendet, spart nicht nur Geld, sondern schon auch das Klima. - Foto: © shutterstock
In einem Haushalt lässt sich ein Großteil der Lebensmittelabfälle vermeiden. Werden diese nicht benötigten Lebensmittel nicht produziert und transportiert, dann könnte eine große Menge an Treibhausgasen vermieden und somit das Klima geschont werden. „Durch bedarfsgerechtes Einkaufen, werden unnötige Mehrkosten und Abfall vermieden und die Umwelt langfristig geschont“, weist die VZS in einer Aussendung hin.

Der Tipp der VZS: „Viele Lebensmittel können auch nach Ablauf ihres Mindesthaltbarkeitsdatums ohne Bedenken verzehr werden. Am besten man vertraut auf seine Sinne.“


Die UBO-App hilft Verbrauchern, bedarfsgerecht einzukaufen, Lebensmittel sachgerecht zu lagern und rechtzeitig zu verbrauchen sowie Speisereste und Überschüsse zu verwerten. Die mobile Anwendung wurde im Rahmen des Projekts „Eine gute Gelegenheit – Una Buona Occasione“ erstellt.


Infos rund um Klimaschutz und Energiesparen sind in den kostenlosen Infoblättern der Verbraucherzentrale Südtirol enthalten. Diese sind online, beim Verbrauchermobil, beim Hauptsitz und in den Außenstellen erhältlich.

Alternativ zu den Infoblättern bietet die Verbraucherzentrale eine technische Bauberatung, welche jeweils montags von 9 bis12 und 14 bis 17 Uhr telefonisch unter 0471 301430 zur Verfügung steht. Bei Bedarf können auch persönliche Fachberatungen vereinbart werden (Anmeldung erforderlich).

pho