Samstag, 02. Januar 2016

Beim Eisklettern abgestürzt - an beiden Beinen verletzt

Zu einem Eiskletterunfall ist es am Samstagvormittag im Gemeindegebiet Kastelruth gekommen. Laut ersten Informationen war ein 38 Jahre alter Eiskletterer dabei, den Eisfall in der Zone Puflatsch zu besteigen, als es um Unglück kam.

Der Aiut Alpin war im Einsatz.
Der Aiut Alpin war im Einsatz.

Aus noch nicht geklärten Gründen stürzte der Mann trotz Sicherung ca. acht Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei.

Es wurde der Bergrettungsdienst Gröden als auch der Rettungshubschrauber des Aiut Alpin Dolomites alarmiert. Der Verunglückte wurde vom Notarzt erst versorgt und dann mit der Seilwinde vom Rettungshubschrauber geborgen.

Er wurde anschließend mit einem Trauma an beiden Füßen ins Krankenhaus geflogen.

stol/pas

stol