Donnerstag, 08. Januar 2015

Bergrettung Gröden zieht Bilanz

Auch das Jahr 2014 war für den Bergrettungsdienst Gröden ein sehr intensives Jahr. Im Zuge der Generalversammlung wurde Bilanz gezogen.

Der BRD Gröden hielt bei seiner Generalversammlung Rückschau auf 2014. Foto: "D"/fm
Badge Local
Der BRD Gröden hielt bei seiner Generalversammlung Rückschau auf 2014. Foto: "D"/fm

„Insgesamt haben wir als Gruppe 240 Einsätze absolviert. Der Großteil der Einsätze wurde mit unseren Einsatzfahrzeugen getätigt und zehn  mit den Pelikan- Rettungshubschraubern“, erläuterte Hubert Moroder in seinem sehr ausführlichem Bericht. 182 Einsätze wurden direkt mit dem Hubschrauber des Aiut Alpin Dolomites gemacht.

Im Zuge der Versammlung wurden auch langjährige Mitarbeiter geehrt, darunter Edi Stuflesser, der zu den Gründungsmitgliedern gehört und noch heute aktiv in der Mannschaft tätig ist.

Mehr dazu lesen Sie in der "Dolomiten"-Ausgabe vom Freitag

D/pas

stol