Mittwoch, 27. Mai 2015

Berufs-WM: Auch Service präsent

Die Vorbereitungen für die diesjährige Berufsweltmeisterschaft in Brasilien sind auf dem Höhepunkt. Für Südtirol wird dabei auch die Servicefachkraft Martin Auer antreten, welcher gegenwärtig im Sport & Wellness Resort „Quellenhof“ in St. Martin in Passeier an seinen Fachkenntnissen feilt.

Blicken zuversichtlich Richtung Berufs-WM. Von links: Matteo Lattanzi, Martin Auer und Heinrich Dorfer.
Badge Local
Blicken zuversichtlich Richtung Berufs-WM. Von links: Matteo Lattanzi, Martin Auer und Heinrich Dorfer.

Vom 11. bis 16. August 2015 finden die Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills 2015“ in der brasilianischen Metropole São Paulo statt. Auch Südtirol wird wieder mit zahlreichen jungen Menschen dabei sein, unter anderem auch Martin Auer, welcher für den Bereich Service antreten wird. Auer ist im Fünf-Sterne-Hotel „Quellenhof“ in St. Martin in Passeier beschäftigt und wird dort bereits seit der Qualifizierung auf diese Berufs-WM vorbereitet. Heinrich Dorfer vom Hotel „Quellenhof“ ist von den Fähigkeiten seines Schützlings überzeugt und unterstützt ihn bei den Vorbereitungen für die Berufsweltmeisterschaften.

„Meine Aufgabe ist es, Martin zu motivieren und zu fördern. Derzeit versuchen wir, mithilfe von Fachexperten auf jene Bereiche einzugehen, die noch etwas Übung abverlangen“, erklärt Dorfer und HGV-Präsident Manfred Pinzger fügt hinzu: „Mit unserem Kandidaten Martin Auer schicken wir einen hochmotivierten Kandidaten zur Berufs-WM, welcher sein Können als Servierfachkraft unter Beweis stellen und sich mit den weltweit Besten messen wird.“

Bereits seit Januar trainiert Martin Auer mit dem Service-Experten Matteo Lattanzi, der vor einigen Jahren selbst bei den Berufsweltmeisterschaften an den Start ging. Mit seiner Hilfe feilt Auer derzeit noch an seinen praktischen Fähigkeiten als Servicefachkraft. Zwei Mal die Woche für jeweils neun Stunden werden verschiedene Schwerpunkte trainiert. So etwa das Arbeiten am Tisch des Gastes. Dies beinhaltet das korrekte Filettieren, Tranchieren und Flambieren von verschieden Früchten, Fisch- und Fleischgerichten sowie die Zubereitung von Tatars.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Kunst des Serviettenfaltens, im Tischeindecken für das Bistro und den Gala-Service, sowie in der Identifikation von Wein, Spirituosen und Likören. Ein weiteres Aufgabengebiet ist das Zubereiten von Kaffeespezialitäten und das Mixen klassischer Cocktails. Beim Cocktailmixen erhält Martin Auer Unterstützung von Fachexperte Armin Profanter, ebenfalls ein ehemaliger Kandidat der Berufsweltmeisterschaften, der seine Erfahrungen in das Training miteinbringt.

Darüber hinaus wird auch am eleganten und sicheren Auftreten sowie an der Sprachgewandtheit gearbeitet. Hierfür wird das Training größtenteils in englischer Sprache absolviert, schließlich muss eine Servierfachkraft auf dem internationalen Parkett auch die Kommunikation perfekt beherrschen.

HGV Pressedienst, Bozen

stol