Mittwoch, 22. Mai 2019

Das Projekt Refugees Welcome Italien wird in Bozen vorgestellt

Das Projekt Refugees Welcome Italia ist auch in Bozen gestartet. Nun besteht auch in Südtirol das Netzwerk Refugees Welcome Italia (RWI), ein Verein, der in ganz Italien die Aufnahme von Geflüchteten mit subsidiärem und humanitärem Schutz in Familien fördert. RWI ist eine Onlus und Teil des europäischen Netzwerks, welches 2014 in Berlin entstandenen ist und mittlerweile in 14 Ländern agiert.

Foto: Refugees welcome Italien
Badge Local
Foto: Refugees welcome Italien

Die Vorgangsweise ist einfach: alle Personen - Familien, Rentner*innen, Singles, Student*innen, die ein freies Zimmer haben und es für die Aufnahme einer*s Geflüchteten nutzen wollen, können sich auf der Website www.refugees-welcome.it anmelden. Auf derselben Plattform melden sich auch die Geflüchteten an, die Gastfreundschaft benötigen. Die Gruppe vor Ort des Vereins wird darauf achten, die passende Mitbewohnerin oder den passenden Mitbewohner zu finden und sowohl die Familie als auch die Geflüchtete bei der Suche begleiten.

Insbesondere kümmert sich Refugees Welcome Italia um all jene Geflüchteten, die die traditionelle Aufnahme (CAS und SPRAR) beenden und noch nicht ganz unabhängig/selbstständig sind.

In Südtirol gibt es schon mehrere Familien, die ihre Wohnung zur Verfügung gestellt haben und nun darauf warten, eine*n Geflüchtete/n aufzunehmen. Die Ortsgruppe Bozen wurde gegründet, um alle zu unterstützen, die sich unserem Projekt anschließen wollen. In Zeiten wie diesen haben viele Menschen das Bedürfnis, etwas Konkretes zu tun, und die Aufnahme eines Menschen in die Familie kommt dem entgegen.

Die Gruppe Bozen kann per E-Mail unter [email protected] oder über die Facebook-Seite Refugees Welcome Italia Gruppo Bolzano kontaktiert werden.

Wer sich an der Unterbringung in seinem Heimatort beteiligen will, bereit ist, mitzuarbeiten und ehrenamtlich tätig zu werden, das Netzwerk unterstützen oder sich einfach informieren und RWI kennenlernen möchte ist herzlich eingeladen, am Informationsabend am 30. Mai im Jugendzentrum Vintola18 in Bozen teilzunehmen.

Die Initiative “Refugees Welcome Italia” wird am 30. Mai 2019 um 20.00 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum Vintola18 in Bozen vorgestellt. Neben dem Verantwortlichen der lokalen Gruppen Ahmed Osman und Loris Ramazzina, Verantwortliche von der Gruppe Veneto; werden auch Freiwillige der Bozner Gruppe anwesend sein. Zwei Familien, die bereits jemanden aufgenommen haben, werden von ihren Erfahrungen berichten. Der Informationsabend ist offen für all jene, die sich für das Projekt interessieren bzw. dafür, geflüchteten Menschen ein neues Zuhause in Privatunterkünften zu ermöglichen und er bietet die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen. Ziel sind eine Begegnung auf Augenhöhe, der Abbau von Vorurteilen und der gemeinsame Aufbaueiner aktiven, integrativen und inklusiven Gesellschaft.

Verena Hafner, Bozen

stol