Montag, 08. Januar 2018

Diabetes Union: Mit Schwung ins neue Jahr

Die Diabetes Union zeigt sich auch für das Jahr 2018 aktiv und engagiert. Viele Dinge sollen angegangen werden

Foto: Diabetes Union
Foto: Diabetes Union

Das Jahr 2017 hat die Diabetes Union mit einer positiven Bilanz abgeschlossen. Großteils wurde „hinter den Kulissen“ der Sanität und der Sozialdienste agiert.  

Einiges konnte vorangetrieben werden, wie die Einhaltung des Gesetzes 104 und der Gebrauch der Sensoren für die Messung des Blutzuckers gemäß der nationalen Bestimmungen.

Es wurden hochwertige Treffen und Vorträge mit qualifizierten Fachleuten organisiert. 

Blick nach vorne

Im Jahr 2018 möchte die Diabetes Union noch mehr unternehmen, indem der grundsätzliche Kampf für die Rechte der Diabetiker und für eine immer bessere Lebensqualität weiter geführt wird.

Aber vor allem sollen Initiativen gestartet werden, nicht nur für die Mitglieder, nicht nur für die Diabetiker, sondern auch für die Familienangehörigen und für alle, die im sozio-sanitären Bereich tätig sind. Man will auf die Krankheit Diabetes aufmerksam machen. 

Unter den geplanten Projekten für 2018 sind Werkstätten vorgesehen. Unter anderem werden Schulungen in Sachen Ernährung angeboten. Und zwar für alle Generationen, denn es ist nie zu spät, um zu lernen, wie man gesund essen kann. 

Auch solle für körperliche Aktivitäten und Sport sensibilisiert werden. Nicht zuletzt möchte die Diabetes Union den Kindern eine Stimme geben, den Diabetikern, aber auch jenen, die mit diabetischen Kindern zusammen leben, zu Hause oder zwischen den Schulbänken.

Die Diabetes Union hofft auf Unterstützung und viele neue Mitglieder im Verein. 

stol