Mittwoch, 01. Mai 2019

"Ein Sommer bei Oma" - Jugendtheater in Auer

Pünktlich zum Muttertagswochenende bringt die Aurer Jugendbühne "Wespennest" wieder ein amüsantes Stück für Groß und Klein auf die Bühne: Bei "Ein Sommer bei Oma" sind Lacher garantiert, Regie führt Astrid Gärber aus Welschnofen.

Die Aurer Jugendbühne "Wespennest"
Badge Local
Die Aurer Jugendbühne "Wespennest"

Eigentlich kennen sie Oma ja kaum, und von mögen kann auch keine Rede sein. Als ihr Vater die fünf Kinder dann zur Großmutter bringt, weil er zur kranken Mutter nach Amerika reisen muss, haben sie deshalb nicht die größte Freude damit. "Die Oma ist eine harte Nuss, eine Hexe", erzählt Regisseurin Astrid Gärber, "eine von der ganz alten Schule." 

Bei Oma gibt es keinen Fernseher, kein Telefon, und Internet über WLAN schon gar nicht. Nur ein Radiogerät, und das spielt nur einen Sender. Omas Haus liegt abgelegen auf einer Landzunge in einer Bucht, keine Straße führt dahin. Um es zu erreichen, braucht's ein Boot.

Anfänglich ist’s für die Stadtkinder ein kleiner Schock. Doch nach und nach lernen sie die Einfachheit lieben: Spielen im Freien, kaum Regeln. Denn Oma behandelt sie nicht mit Samthandschuhen - und sie traut ihnen was zu: Etwa, wenn sie sie alleine mit dem Boot zum Einkaufen schickt. Das teure Handy oder das geliebte Kuscheltier sind den Kindern auf einmal nicht mehr so wichtig. Viel wichtiger ist es da, Oma beim Kampf gegen die fiesen Nachbarn zu helfen, denn die wollen ihr durch Sabotage ihr Land wegnehmen.  

"Ist WLAN ein Menschenrecht?"

Die zwölf jungen Aurer Schauspieler haben die Geschichte zu "Ein Sommer bei Oma" gemeinsam ausgesucht und mit der Regisseurin interpretiert.

"Ich glaube, die Geschichte hat ihnen deshalb so gut gefallen, weil Kinder hier wie Erwachsene behandelt werden, sie haben Eigenverantwortung und es wird ihnen etwas zugetraut", sagt Atsrid Gärber. "Die Oma praktiziert ja das Gegenteil der Kindererziehung, wie wir sie heute oft kennen. Bei den Proben mit den Jugendlichen sind deshalb auch immer wieder interessante Diskussionen entstanden, etwa über Themen wie: ‚Ist WLAN eigentlich ein Menschenrecht?‘", schmunzelt die Regisseurin.  

Aufführungen

"Ein Sommer bei Oma" wird am 11. Mai um 20 Uhr und am 12. Mai um 18 Uhr im Pfarrsaal von Auer (Widumgasse 1) aufgeführt. Für Kinder ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen 5 Euro.

Aurer Jugendbühne "Wespennest", Auer

stol