Mittwoch, 12. Oktober 2016

Familienverband: Andrian feiert Zweigstellengründung

Familien stärker ins Zentrum rücken, Freizeit und Gemeinschaft mit Glauben und Inspiration verbinden: diese Ziele haben sich einige motivierte Familien in Andrian gesetzt und beschlossen, in ihrer Gemeinde eine Zweigstelle des Katholischen Familienverbandes Südtirol (KFS) zu gründen. Zur Gründungsfeier am vergangenen Sonntag, 09. Oktober konnte die neue und erste Zweigstellenleiterin Priska Santer Mayr auch KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner und Inge Lunger, Bezirksleiterin des KFS Bozen begrüßen.

Der neue Zweigstellenausschuss in Andrian: Lisl Gruber (von links), Priska Santer Mayr, Annett Winkler Gruber, Eleonore Restaldo Graiff, Martina Unterkircher Prosch mit KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner.
Badge Local
Der neue Zweigstellenausschuss in Andrian: Lisl Gruber (von links), Priska Santer Mayr, Annett Winkler Gruber, Eleonore Restaldo Graiff, Martina Unterkircher Prosch mit KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner.

„Bereits in der Familie erfahren wir, wie schön es ist, Erfahrungen zu teilen und gemeinsam zu erleben. Deshalb ist es eine Bereicherung, dies nun auch in unserem Dorf als große Gemeinschaft umzusetzen“, betonte Zweigstellenleiterin Priska Santer Mayr bei der Gründungsfeier.

„Wir möchten ein Treffpunkt für Familien sein und jungen Eltern die Möglichkeit geben, Bekanntschaften zu schließen und sich auszutauschen.“ Gemeinsam mit Priska Santer Mayr werden die Ausschussmitglieder Martina Unterkircher Prosch, Annett Winkler Gruber, Eleonore Restaldo Graiff und Lisl Gruber nun Ansprechpartnerinnen für verschiedenste Familienthemen im Dorf sein.

Vernetzung und Teamgeist

„Familien brauchen Wertschätzung“, erklärte Angelika Mitterrutzner, selbst 19 Jahre lang Zweigstellenleiterin in Vahrn. „Alle Kraft und Motivation, die in die ehrenamtliche Arbeit gesteckt wird, kommt garantiert zurück und trägt dazu bei, dass die Familien in unserer Gesellschaft wieder größeren Respekt, Anerkennung und Unterstützung erfahren. Vernetzt euch mit anderen Verbänden, der Gemeinde und der Pfarrei, seid ein Team und nehmt auch Hilfe aus der KFS-Zentrale an, wenn es nötig ist“ schloss die Präsidentin und wünschte der neuen Zweigstelle einen guten Start und viel Freude an ihrer zukünftigen Arbeit.

Auch Birgit Vieider, Vizebürgermeisterin in Andrian sicherte die Unterstützung durch die Gemeinde zu und freute sich über die Neugründung als Bereicherung für die Dorfgemeinschaft. Zur Neugründung beglückwünschten außerdem einige Vertreterinnen der Nachbarzweigstelle Nals.

Wünsche und Anregungen gesammelt

Die Gründung der KFS-Zweigstelle wurde mit dem gemeinsamen Familiengottesdienst mit Dekan Seppl Leiter feierlich begangen. Im Anschluss waren die Familien zu einem kleinen Umtrunk geladen, bei dem der Jugendchor Andrian unter der Leitung von Manuela Matscher und Barbara Höller für musikalische Einlagen sorgte.

Wünsche und Anregungen an die neue Zweigstelle konnten in eine eigens vorbereitete Ideenbox gelegt werden und für die Kinder gab es eine Bastelecke in der lustige „Holzmichl“ und Windräder gestaltet werden konnten.

Katholischer Familienverband Südtirol (KFS), Bozen

stol