Freitag, 15. Dezember 2017

FC Südtirol besucht kranke Kinder

Am Donnerstag sah man in der Pädiatrie des Bozner Krankenhauses Kinder- und Fußballerlächeln. Eine Delegation von Spielern aus der Mannschaft des FC Südtirol überraschte die kleinen Patienten mit einem Besuch.

Hannes Fink bringt Geschenke. - Foto: Sabes
Badge Local
Hannes Fink bringt Geschenke. - Foto: Sabes

Mehrere Fußballer, darunter auch die Lokalfavoriten Michael Cia, Hannes Fink und Fabian Tait, besuchten  gemeinsam mit FC-Präsidenten Walter Baumgartner, Generaldirektor Dietmar Pfeifer und Marketing-Manager Hannes Fischnaller erfreute mit ihrem Überraschungsbesuch die Patienten auf der Kinderstation.

Der Direktor des Gesundheitsbezirkes Dr. Umberto Tait und Dr.in Lydia Pescollderungg, Direktorin der Abteilung für Pädiatrie, begrüßten die Delegation, zwischen den neugierigen Anwesenden, am Eingang des Pädiatrischen Bereiches.

„Das war eine Gelegenheit, die die Kinder und Jugendlichen auf der Station sofort ergriffen haben, ihre Probleme für einige Zeit zu vergessen, die Spieler persönlich kennen zu lernen, Fragen zu stellen und auch Selfies mit ihren weiß-roten Helden, Vertreter der Fußballprominenz unserer Provinz und der ganzen Region Trentino Südtirol, zu machen“; hob Dr.in Pescollderungg hervor.

Die Spieler wurden zwar teilweise von der Begeisterung ihrer kleinen Fans bewegt, überwanden aber die anfängliche Verlegenheit sofort und ließen sich in die Atmosphäre der Aufregung und des Feierns hineinziehen.

Dr.in Pescollderungg bedankte sich beim FC Südtirol, „der nicht nur den kleinen Patientinnen und Patienten; sondern auch dem anwesenden Personal viel Freude bereitet hat“.

stol

stol