Samstag, 24. September 2016

Flüchtlingsgipfel in Wien: Fokus auf Schutz der EU-Außengrenzen

Vom Flüchtlingsgipfel in Wien muss nach Ansicht von EU-Ratspräsident Donald Tusk ein starkes Signal gegen illegale Migration ausgehen. „Wir müssen praktisch und politisch sicherstellen, dass die westliche Balkanroute für illegale Migration für immer geschlossen ist“, sagte Tusk am Samstag vor Beginn eines Treffens von Politikern aus elf europäischen Staaten und der EU.

In Wien treffen sich unter anderem EU-Ratspräsident Donald Tusk, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihr österreichischer Kollege Christian Kern und Griechenlands Premier Tsipras.
In Wien treffen sich unter anderem EU-Ratspräsident Donald Tusk, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihr österreichischer Kollege Christian Kern und Griechenlands Premier Tsipras. - Foto: © APA/AFP

stol