Donnerstag, 26. Januar 2017

Förder- und Aufholwoche an der FOS Marie Curie

Meran. Vom 19.01 bis zum 25.01 findet wieder die Förder- und Aufholwoche an der FOS Marie Curie statt Rund 700 Schülerinnen und Schüler nehmen an dieser Veranstaltung teil, die v.a. das Ziel hat auf die jeweiligen Bedürfnisse möglichst individuell einzugehen.

Brotbacken
Badge Local
Brotbacken

Seit nun schon acht Jahren wird die Förder- und Aufholwoche an der FOS zu Beginn des zweiten Semesters durchgeführt. Sie soll z.B. denjenigen SchülerInnen helfen, welche eine oder mehrere negative Semsterbewertungen aufweisen. „Für diese Schüler bietet die Aufholwoche eine sehr effektive und intensive Lernmöglichkeit um Lernrückstände aufzuholen“, so Frau Direktor Rieder.

Daneben haben die Schüler, die im ersten Semester gute Leistungen erbracht haben, die Möglichkeit viele Kurse zu besuchen, die im Zuge des normalen Schulalltages nicht angeboten werden können. So können diese SchülerInnen z.B. einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen, sich lernen selbst zu verteidigen oder im Rahmen des Turnunterrichtes in Pfelders skifahren, rodeln oder eislaufen und vieles mehr.

Natürlich stellt die Förder- und Aufholwoche für die Schule eine große logistische Herausforderung dar, schließlich sollen sowohl die SchülerInnen als auch die Lehrpersonen ihren Stundenplan autonom erstellen können und gleichzeitig so gut wie möglich gefördert werden. Wenn man sich die Ergebnisse der letzten Jahre ansieht, so kann man unschwer erkennen, dass viel mehr Schülerinnen und Schüler die Aufholprüfungen bestanden haben und dadurch auch viel besser in das zweite Semester gestartet sind.

FOS Marie Curie, Meran

stol