Montag, 13. November 2017

Frankreich gedenkt der Opfer der Pariser Anschläge

In aller Stille hat Frankreich am Montag der 130 Toten und mehr als 350 Verletzten der islamistischen Anschläge vor zwei Jahren gedacht. Präsident Emmanuel Macron und sein Amtsvorgänger Francois Hollande besuchten die sechs Pariser Anschlagsorte und erinnerten an die Opfer mit Schweigeminuten und Kränzen. Von Seiten der Hinterbliebenen wurde auch Kritik laut.

Foto: APA (AFP)
Foto: APA (AFP)

stol