Sonntag, 07. Januar 2018

Frankreichs Präsident kommt zu erstem Besuch nach China

Mit einer großen Wirtschaftsdelegation trifft Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Montag zu seinem ersten Besuch in Peking ein. In seiner Begleitung sind rund 50 Unternehmensvorstände, darunter Airbus-Manager, die auf einen großen Auftrag aus China hoffen.

Emmanuel Macron
Emmanuel Macron - Foto: © APA/AFP

Bei seinem dreitägigen Besuch in China wird Macron mit Staats- und Parteichef Xi Jinping, Ministerpräsident Li Keqiang und anderen Spitzenpolitikern zusammentreffen.

Im Mittelpunkt der politischen Gespräche stehen der Ausbau der Kooperation der beiden Vetomächte im Weltsicherheitsrat und die Krise um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm.

Die kommunistische Führung in Peking betrachtet Frankreich neben Deutschland als wichtigen Partner in Europa, der ein stabiles Gegengewicht zur schwer berechenbaren Politik von US-Präsident Donald Trump bilden kann.

dpa

stol