Freitag, 13. Mai 2016

Frauentreff unterstützt Jugendliche

Vor kurzem überreichte der Frauentreff Untermais eine Spende in Höhe von 1.000 Euro: damit unterstützen die Frauen das Arbeitstrainingsprojekt „Work Up“ des Jugenddienstes Meran.

Spendenübergabe im "Work Up"
Badge Local
Spendenübergabe im "Work Up"

Jedes Jahr spendet der Frauentreff Untermais den Erlös des „Suppensonntages“ an eine soziale, gemeinwohlorientierte Organisation. In diesem Jahr ging die Spende an das Arbeitstrainingsprojekt, das sich an junge Männer und Frauen richtet, die Schwierigkeiten bei Ausbildung und Arbeitssuche haben.

Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren, die weder eine Lehre machen, noch eine Ausbildung abgeschlossen haben, erhalten bei „Work Up“ ein Arbeitstraining, bei dem sie schrittweise an die Arbeitswelt herangeführt werden.

In den Werkstätten von „WorkUp“ in der Otto-Huber-Straße 37 in Meran arbeiten die jungen Menschen an verschiedenen Projekten: sie stellen selbstständig Schlüsselanhänger, Kinderspielzeug, Taschen und Schmuck her, arbeiten im Garten und renovieren Gegenstände. Dabei müssen sie sich an Arbeitsrhythmen halten, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit einüben. Am Ende der Woche erhalten die Jugendlichen eine finanzielle Entschädigung – je nach gearbeiteten Stunden.

Im Anschluss an eine Führung durch die Werkstätten und dem Geschäft von „Work Up“ übergab Marianne Morandell, Präsidentin des Frauentreffs Untermais, die Spende an Salvatore Cosentino, der sich im Namen des Jugenddienstes Meran und der betreuten Jugendlichen für die finanzielle Unterstützung bedankte. Die Produkte, die im Laufe des Arbeitstrainings von den Jugendlichen hergestellt werden, können von Montag bis Freitag, jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr in der Otto-Huber-Straße 37 in der Meran erworben werden.

Jugenddienst Meran, Meran

stol