Mittwoch, 08. November 2017

Frisch gewählter Abgeordneter auf Sizilien unter Hausarrest

Ein bei der Regionalwahl auf Sizilien am Sonntag gewählter Abgeordneter ist wegen des Verdachts auf groß angelegten Steuerbetrug unter Hausarrest gestellt worden.

Dem 45-jährigen Cateno De Luca wird Steuerhinterziehung vorgeworfen. - Foto: Facebook
Dem 45-jährigen Cateno De Luca wird Steuerhinterziehung vorgeworfen. - Foto: Facebook

Das teilte die für Finanzkriminalität zuständige italienische Polizei Guardia di Finanza am Mittwoch mit. Dem 45-jährigen Cateno De Luca wird vorgeworfen, zusammen mit dem Präsidenten eines örtlichen Unternehmerverbandes mittels fingierter Rechnungen 1,75 Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust zu haben.

De Luca hatte bereits von 2006 bis 2012 im Regionalparlament von Sizilien gesessen. Er war am Sonntag für die Mitte-Partei UDC angetreten, die den Wahlsieger Nello Musumeci unterstützt hatte. Seine Gegner hatten erklärt, De Luca sei wegen vorheriger Konflikte mit der Justiz ungeeignet. Unter anderem läuft ein Prozess gegen ihn wegen Amtsmissbrauchs und Korruption.

dpa

stol