Freitag, 27. Mai 2016

G7 will mit neuer Initiative die Weltwirtschaft ankurbeln

Die sieben großen Industrienationen (G7) wollen die schwache Weltkonjunktur mit einer neuen wirtschaftlichen Initiative ankurbeln.

Foto: © APA/AFP

Mit allen Mitteln, darunter haushalts-, geldpolitische und strukturelle Maßnahmen, sollen die Probleme gelöst und die globale Nachfrage gestärkt werden, heißt es im Abschlusskommuniqué des G7-Gipfels am Freitag im japanischen Ise-Shima.

Dabei müssten jeweils die Bedingungen der einzelnen Länder berücksichtigt werden. In ihrer „Initiative von Ise-Shima“ betonen die Staats- und Regierungschefs allerdings auch, dass die Bemühungen verstärkt werden sollen, „die Verschuldung auf einen nachhaltigen Weg zu bringen“.

Auf diese Formulierung hatte vor allem Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gedrungen.

dpa

stol