Freitag, 10. Februar 2017

„Geht und kauft Ivankas Sachen“: Trump-Beraterin unter Druck

Nach ihrer Gratiswerbung für die Modemarke von Präsidententochter Ivanka Trump ist die US-Präsidentenberaterin Kellyanne Conway massiv unter Druck geraten. Führende Abgeordnete von Republikanern und Demokraten forderten Disziplinarmaßnahmen gegen Conway und legten gemeinsam Beschwerde bei der Ethikbehörde ein.

Kellyanne Conway drohen nach werbenden Aussagen über Ivankas Mode Disziplinarmaßnahmen.
Kellyanne Conway drohen nach werbenden Aussagen über Ivankas Mode Disziplinarmaßnahmen. - Foto: © APA

stol