Dienstag, 25. Juli 2017

Innsbrucker Studie zeigt neuen Risikofaktor für Herzinfarkt auf

Eine Meta-Studie der Medizinischen Universität Innsbruck hat einen neuen Risikofaktor für Herzkreislauferkrankungen identifiziert. Demnach sei bereits eine leichte Erhöhung des Proteinkomplexes Troponin mit einem erhöhten Risiko für Herzkreislauferkrankungen verbunden. Damit komme laut Uni dem Proteinkomplex eine besondere Rolle für die Vorhersage von Herzinfarkt und Schlaganfall zu.

Herzinfarkte zählen zu den häufigsten Todesursachen. Eine Innsbrucker Studie zeigt nun einen neuen für die Vorhersage wichtigen Risikofaktor auf.
Herzinfarkte zählen zu den häufigsten Todesursachen. Eine Innsbrucker Studie zeigt nun einen neuen für die Vorhersage wichtigen Risikofaktor auf. - Foto: © shutterstock

stol