Samstag, 24. Oktober 2015

Mit wenigen Handgriffen ein Menschenleben retten

Das Weiße Kreuz hat eine Serie aufschlussreicher Videos produziert, die dem Bürger zeigen, was er in welchem Notfall zu tun hat. Unter dem Titel "Was tun bei..." präsentieren STOL und das Tagblatt "Dolomiten" ab sofort jeden Samstag eines dieser Videos bzw. die entsprechenden Erste-Hilfe-Maßnahmen. Im ersten Teil dieser gemeinsamen Initiative vom Weißem Kreuz, STOL und "Dolomiten" geht es um die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW).

Vor der Herz-Lungen-Wiederbelebung muss die Atmung des Patienten überprüft werden. (Foto: Screenshot Video Weißes Kreuz)
Vor der Herz-Lungen-Wiederbelebung muss die Atmung des Patienten überprüft werden. (Foto: Screenshot Video Weißes Kreuz)

Im Ernstfall sofort und mit wenigen Handgriffen Leben retten und die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungs- und Notarztdienstes überbrücken: Diese Aufgabe kommt den Laien zu, die deshalb wichtige Glieder der Rettungskette sind. Wie man in welchen Notfällen schnell helfen kann, das zeigt das Weiße Kreuz in anschaulichen Videos.

Die Rettungskette im Land zu verbessern, das ist das Ziel auch der neuen Weiß-Kreuz-Präsidentin Barbara Siri. Und sehr wichtige Glieder dieser Rettungskette sind eben auch die Laien, die zufällig vor Ort sind.

In den Videos, die von der Abteilung Ausbildung des Weißen Kreuzes gedreht wurden, werden sehr anschaulich verschiedene Notfälle nachgestellt und Sofortmaßnahmen erklärt. Schon anhand dieser Videos kann der Laie wichtige Handgriffe erlernen. Bei Erste-Hilfe-Kursen, die der Verein anbietet, werden Sofortmaßnahmen vermittelt und vertieft.

"Was tun bei..." - eine Aktion von „Dolomiten“, STOL und Weißem Kreuz 

In der gemeinsamen Aktion „Was tun bei…“ von „Dolomiten“, STOL und Weißem Kreuz soll die Bevölkerung in den nächsten Wochen über Erste-Hilfe-Maßnahmen aufgeklärt werden. Ab sofort erscheinen samstags auf der "Dolomiten"-Gesundheitsseite interessante Berichte zu Sofortmaßnahmen. Zugleich wird auf STOL das passende Erste-Hilfe-Video online gestellt. Finanziert wurden diese Videos mit den 5-Promille-Einnahmen aus der Einkommenssteuer.

Den Beginn macht an diesem Samstag die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Vom Erkennen des Notfalls bis hin zur Beatmung und zur Herz-Druck-Massage wird die Wiederbelebung anschaulich erklärt.

Nächste Woche steht die Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Defibrillator im Mittelpunkt.

stol